+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Merken

Merken

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Medica 2018

12. November//08:00 - 15. November//17:00

Mit Start der Ausstelleranmeldungen zur MEDICA 2018 in Düsseldorf wurden unmittelbar auch die Programmplanungen für die begleitenden Konferenzen und Foren der weltgrößten Medizinmesse (12. – 15. November) aufgenommen. „Die digitale Transformation prägt weltweit die Gesundheitswirtschaft, ändert Prozesse und Geschäftsmodelle teils radikal. Wir bleiben bei dieser Top-Thematik am Ball und beleuchten sie mit unseren Foren sowie den begleitenden Konferenzen aus verschiedenen Blickwinkeln“, erklärt Horst Giesen, Global Portfolio Director Health & Medical Technologies der Messe Düsseldorf, und wird durch das Besucherinteresse bestätigt. Allein die Kommunikations- und Informationsplattformen MEDICA HEALTH IT FORUM und MEDICA CONNECTED HEALTHCARE FORUM (inklusive der MEDICA App COMPETITION) zählten im Vorjahr mehr als 8.000 Besucher.

Die Diskussionen, Präsentationen und Vorträge dieser Foren werden auch in diesem Jahr die Besucher (in Messehalle 15) wieder auf den aktuellen Stand bringen hinsichtlich grundlegender Digitalisierungs- und IT-Trends wie beispielsweise Einsatzoptionen Künstlicher Intelligenz, Analyse großer Datenbestände (Big Data) mittels Algorithmen oder Maßnahmen der Cyber Security. Zugleich werden aber auch innovative Produkte und Technologien präsentiert, etwa aus dem Bereich der Wearable Technologies, Telehealth, Robotics und Apps. „Stärke der MEDICA ist, dass sie sich nicht nur auf Klinik- und Praxis-IT sowie das vergleichsweise starre Korsett der nationalen Telematik-Infrastruktur beschränkt. Sie spiegelt länderübergreifende Digitaltrends und Best Practices der Vernetzung von Playern der Gesundheitsbranche“, hebt Horst Giesen hervor. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass in diesem Jahr das Thema `Patient Empowerment´, also das Management von Gesundheitsdaten in Verantwortung des Patienten, weiter an Bedeutung gewinnen wird.

Nach Verabschiedung des E-Health-Gesetzes sind in Deutschland zwar Anwendungen einer elektronischen Patientenakte in Verknüpfung mit der elektronischen Gesundheitskarte in Planung, erste von Krankenkassen entwickelte Lösungen elektronischer Gesundheitsakten (eGA) zur Anwendung auf Smartphones oder PC dürften jedoch deutlich früher im Jahresverlauf verfügbar sein. Zugleich stehen marktführende Technologie- und Softwarekonzerne aus dem Smartphone-Bereich in den Startlöchern, um die Health-Apps ihrer Betriebssysteme um Gesundheitsakten-Applikationen zu erweitern (z. B. `Health Records´ in iOS). „Zur MEDICA 2018 dürfte sich dadurch spannender Diskussionsstoff zu der Frage ergeben, inwiefern sich die Leistungserbringer der Gesundheitsbranche derartigen digitalen Lösungen in Patientenhand öffnen werden“, so Horst Giesen weiter. Damit in Zusammenhang stehende Aspekte wie etwa der neue `HL7 FHIR´-Standard für mobile Kommunikation im Gesundheitswesen oder der Angriff der Plattform-Ökonomie auf Gesundheitsdaten finden demnach inhaltlich Berücksichtigung, z. B. beim MEDICA HEALTH IT FORUM.

MEDICA START-UP PARK – Plattform für kreative Köpfe

Auf gute Resonanz stieß beim Fachpublikum in 2017 die Premiere des MEDICA START-UP PARK, weshalb diese neue Plattform für die kreative Startup-Szene fest ins Programm der MEDICA übernommen wird. Hier (in Halle 15) können junge Unternehmen ihre Ideen vorrangig für den Bereich Digital Health vorstellen und mit potenziellen Business-Partnern zusammenkommen. Mit dabei sein wird in diesem Jahr zum Beispiel Magnosco aus Berlin. Das Entwickler-Team wird eine Applikation zur Früherkennung von Hautkrebs auf Basis einer Kombination aus Lasertechnologie und Künstlicher Intelligenz präsentieren. „Als neuer Marktteilnehmer wollen wir unsere einzigartige Methode zur schmerzfreien, nicht-invasiven Diagnose bekanntmachen. Die MEDICA bietet für uns eine gute Möglichkeit, unterschiedliche Zielgruppen aus der Medizin aber auch strategische Partner und potentielle Inverstoren an einem Ort zu treffen“, blickt Larissa Middendorf, Manager Marketing & Communication von Magnosco, gespannt der MEDICA 2018 entgegen.

Unter den bereits angemeldeten Teilnehmern für den MEDICA START-UP PARK ist auch NUVOAIR aus Stockholm. Sie wollen die Präsenz nutzen, um ihr Projekt `Air Smart Spirometer´ vorzustellen. Im Vorjahr legten sie bei der MEDICA dafür die ideale Basis mit einer Beteiligung an der MEDICA App COMPETITION und einem achtbaren zweiten Platz. „Mit unserer Kombination aus Hardware und App kann der Nutzer zuhause seine Lungenkapazität selbst messen. Wir hoffen, bei der MEDICA 2018 dafür weitere Business-Partner begeistern zu können“, umreißt Max Ladow, Produktmanager bei NUVOAIR, das Ziel.

`Blockbuster´-Themen der medizinischen Praxis

Auf `Blockbuster´-Themen aus der medizinischen Praxis setzt nach ihrem Start in 2017 auch in diesem Jahr wieder die MEDICA ACADEMY als zertifizierte Fortbildungsveranstaltung für Ärzte verschiedener Fachdisziplinen. Neben Praxiskursen `am Gerät´ (z. B. Ultraschall) und Updates zu allgemeinmedizinischen Diagnose- und Therapie-Fragestellungen steht auch hier Digitales auf dem Programm in Sessions zu Cyber Security in der Arztpraxis sowie Best Practices der Telemedizin.

Zu den weiteren Programm-Highlights der MEDICA 2018 zählen die Konferenz für Katastrophen- und Wehrmedizin DiMiMED sowie die MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE (jeweils 13. + 14. November 2018/ Congress Center Düsseldorf Süd) rund um Belange der Prävention und der sportmedizinischen Behandlungskonzepte. Es handelt sich um englischsprachige Konferenzen, die internationales Publikum adressieren.

Vorrangig nationales Fachpublikum adressieren der 41. Deutsche Krankenhaustag als führende Kommunikationsplattform für Top-Entscheider aus Kliniken (12. – 15. November) sowie die MEDICA PHYSIO CONFERENCE. Sie richtet sich mit behandlungsorientierten Vorträgen an die Fachszene der Physiotherapeuten, Sportmediziner und Orthopäden und findet in diesem Jahr am 14. + 15. November statt (Congress Center Düsseldorf Süd).

Weitere in die MEDICA Fachmesse integrierte Foren sind u. a. das MEDICA LABMED FORUM (Trends aus dem Bereich der Labormedizin), das MEDICA ECON FORUM für den gesundheitspolitischen Dialog oder auch das MEDICA TECH FORUM zu marktrelevanten Themen aus Technik, Wissenschaft und zu rechtlichen Rahmenbedingungen.

Mit erneut mehr als 5.000 Ausstellern gut 70 Nationen umfasst die MEDICA Fachmesse klar gegliedert die folgenden Schwerpunkte: Elektromedizin/ Medizintechnik (ca. 2.500 Aussteller), Labortechnik/ Diagnostika, Physiotherapie/ Orthopädietechnik, Bedarfs- und Verbrauchsartikel, Informations- und Kommunikationstechnik, medizinisches Mobiliar sowie spezielle Raumeinrichtung für Kliniken und Praxen.

Parallel zur MEDICA 2018 findet an allen vier Tagen (12. bis 15. November) in den Hallen 8a und 8b die COMPAMED 2018 statt, die mit rund 800 Ausstellern führende internationale Marktplattform für die Zulieferer der Medizintechnik-Industrie.

Im Vorjahr zählten MEDICA und COMPAMED zusammen 123.500 Fachbesucher, die aus 130 Nationen kamen.

Informationen online unter: http://www.medica.de

Lesen Sie auch

Details

Beginn:
12. November//08:00
Ende:
15. November//17:00
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Messegelände Düsseldorf
Düsseldorf, Deutschland + Google Karte

Pin It on Pinterest

Share This
[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]