+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

einshoch6 ist eine interessante Münchener Band, die Hip-Hop mit klassischer Musik verbindet. Wir konnten das Konzert am 15.05.2017 im Technikum München miterleben.

Gegründet wurde das Ensemble vom Schlagzeuger Carl Amadeus Hiller und Rapper Dennis Rosenberger im Januar 2004.

Seit dem Jahre 2006 begleitet der Münchner Komponist Marco Hertenstein die Band und arrangiert Stücke für einshoch6 gemeinsam mit dem Kammerorchester der Münchner Symphoniker. Bereits mehrfach gaben Sie Konzerte, unter anderem in der ausverkauften Münchner Philharmonie mit 2.400 Zuhörern. Die Texte sind anspruchsvoll und kritisch. Das Publikum ist bunt gemischt, jenseits aller Klischees von Alter und Musikstil. So begeistern sich Klassikfreunde für Rap und das junge Publikum kommt in den Genuß, die Faszination der klassischen Musik in einer einzigartigen Kombination zu entdecken.

Begonnen hat die Band im Münchner Club Apartment 11. Bei der Gründung konnten sie den ehemaligen Falco-Produzenten Thomas Rabitsch als Produzenten ihrer ersten Lieder gewinnen. Seit Gründung verzeichnet die Band Erfolge. Sie traten auf im japanischen Fernsehen, bei der Thomas Gottschalk Show im ORF im Rahmen der Salzburger Festspiele. Sie bekamen den „Stern des Jahres“ der Münchner Abendzeitung und sind Hoffnungsträger des Jahres der Süddeutschen Zeitung. 2007 wurde die Band vom Deutschen Musikrat eingeladen, gemeinsam mit ca. 70 weiteren europäischen Musikern die Uraufführung des Komponisten Moritz Eggert in ganz Europa auf die Bühne zu bringen – darunter waren Ensemblestücke sowie eigene Werke. Es folgen Engagements beim Beethovenfest Bonn (zusammen mit dem Minguet-Quartett), dem Klangvokal-Festival Dortmund (mit den Dortmunder Philharmonikern), beim Mozartfest Würzburg (mit dem Athaneum-Quartett des Münchner Rundfunkorchesters), beim Nachsommer Schweinfurt und anderen renommierten Festivals. Von 2013 bis 2017 bereiste die Band 16 Länder der Welt und erreichte über eine Millionen Musik- und Deutschbegeisterte live und im Netz.

Seit dem Jahre 2012 bietet die Band ein eigenes Konzept für Deutschkurse an. Gemeinsam mit der Deutschen Welle entstand ein unverwechselbares Konzept für Deutschlerner auf der ganzen Welt. 13 eigens dafür entwickelte Lieder und 53 Videoclips zeigen ein eigenes Bild von Deutschland. Kernthema ist die Tour „Lass uns reden“ und das gleichnamige Album.

 

Musikalben der Band

  • 2007 – jenseits der Norm
  • 2009 – Rettet Deutschland
  • 2012 – Lass uns reden
  • 2015 – Die Stadt springt – 1hoch6 und das Münchner Symphonieorchestes

Bandmitglieder

Tobias „Tobbz“ Baum (MC)
„Curtis“ Kurt Achatz (MC)
Kevin Auld (Gesang)
Lorenz Blaumer (Violine)
Jakob Haas (Violoncello)
Sebastian Hollunder (Piano, Synthesizer, Violine)
Andreas Hiermeyer (E-Bass, Kontrabass)
Thomas Sporrer (Schlagzeug, Percussion)
Carl Amadeus Hiller (Schlagzeug, Percussion)

Die Stadt springt – Hören Sie selbst:

Eindrücke vom Konzert am 15.05.2017 im Technikum in München:

Pin It on Pinterest

Share This
[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]