+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Der Fuschlsee

Der Fuschlsee

Der Fuschlsee im Salzburger Land liegt türkisblau im Salzkammergut Österreichs und ist von Salzburg aus in wenigen Minuten erreichbar. Unverwechselbar thront das Schloss Fuschl über dem See.

Das Resort Fuschl am See

 

Angeblich war Sissi tatsächlich 1867 mit der Kutsche auf dem Weg von Bad Ischl nach Salzburg hier im Salzkammergut und traf sich mit ihrem geliebten Graf Andrasy. Ob die Gerüchte wahr sind,… auf jeden Fall wählte der Regisseur Ernst Marischka 1958 das Schloss Fuschl als Drehort für seine romantische Trilogie Sissi – die weltweit berühmte Geschichte der bayerischen Prinzessin und ihrem österreichischen Kaiser. Marischka war damals der Meinung, dass das Ambiente des Schlosses mehr der kaiserlichen Zeit entsprach als ihr Heimatschloss Possenhofen am Starnberger See. So wurde damals der Fuschlsee kurzerhand dem Ambiente des Starnberger Sees im Fünfseenland angepasst. Heute wie schon in vergangenen Zeiten  ist Schloss Fuschl bei der Prominenz beliebt als Luxusresort und bekannt für sein ausgezeichnetes Restaurant.

Pension Bergblick

 

Unterkunft am Fuschlsee buchen

Neben dem 5 Sterne Resort Fuschl am See, das heute im Besitz der Münchner Firma Schörghuber ist, bietet die Region ca. 260 Beherbungsbetriebe mit 3.600 Betten. Angefangen von Hotels jeder Kategorie findet man hier spezialisierte Rennradbetriebe, „da gehts mir gut“ Hotels und Privatpensionen. 78 Urlaubsbauernhöfe und ein Campingplatz bieten naturnahen Urlaub. Fuschl selbst hat ca. 1.500 Einwohner.

Ich wohnte in der Pension Bergblick. Eine kreative Bleibe für alle, die auf edle Holzarten und allergiefreies Wohnambiente Wert legen. Die Zimmer sind individuell mit Möbeln und Böden verschiedener Holzarten gestaltet. So schlafen Sie beispielsweise in der Walnuss oder in einem Zimmer mit Birkenmöbeln. Jedes Zimmer ist zusätzlich mit Zirbelholz ausgestattet. Der Duft dieses Holzes sorgt für guten Schlaf und beruhigt die Herzfrequenz während des Schlafens, so dass man erholt in den neuen Tag starten kann. In der Pension befindet sich die Tischlerei des von Micheal Ebner, der den Umbau des Hauses selbst plante und realisierte. Die gesamten Möbel der Pension kommen aus seiner Werkstätte.

 

Sport und Freizeit rund um den  Fuschlsee

Auf dem Fuschlsee sind fast alle Wassersportarten möglich. Verboten sind Motorboote. Das Fuschlseebad am Ufer in Fuschl bietet zusätzlich Riesenrutsche, ein beheiztes Aussenbecken, Kindersandbucht, Animations- und Sportprogramme und eine Saunalandschaft.

Die Urlaubsorte am See Fuschl und Hof liegen auf ca. 670 m Seehöhe. Der Fuschlsee hat eine Fläche von 267 . Die tiefste Stelle misst 70 Meter. Das Wasser, das aus unterirdischen Quellen und drei Gebirgsbächen gespeist wird, hat Trinkwasserqualität. Dafür sorgen auch viele Auflagen, u.a. eine Ringkanalisation, die mit Rohren durch den See gelegt wurde.

Ein Rundwanderweg um den Fuschlsee mit ca. 11 km Länge bietet die Möglichkeit direkt am See die vielen Ausblicke und die Natur zu genießen. Durch die Urlaubsregion führen weitere Weitwanderwege wie etwa der St. Rupert Pilgerweg, der Salzburger Mariazellerweg und er Arnoweg. Die Tourismusregion bietet auch Wandern mit leichtem Gepäck: Die Wandertour 4 Berge 3 Seen inklusive Gepäcktransfer, die in vier Etappen vom Fuschlsee zum Wolfgangsee und an den Mondsee führt.

Wanderweg zum Plötzer Wasserfall

Der Wanderweg zum Plötzer Denkmal

Mein Wandertipp: Der Mühlenweg mit dem Plötzer Wasserfall

Das Radwegenetz ist gut ausgebaut und ausgeschildert. Kartenmaterial, GPS-Daten und E-Bike Verleihstationen findet man in Fuschl am See.  20 Touren wurden speziell für Rennradfahrer ausgearbeitet, die von dem nördlichen Salzburger Seenland bis in die Dachstein-Salzkammergut Region führen. Jedes Jahr ca. Mitte September findet hier das Radrennen Eddy Merckx Classic statt.

Auch Mountainbiker kommen auf ihren Genuß. Viele ausgeschilderten Wege führen hinauf zu den Almen und Ausblicken. Der Salzkammergut Radweg, der entlang der Fuschler Ache von Thalgau über den Mondsee in das Salzkammergut führt, ist einer der genussvollen Möglichkeiten, die Region auf zwei Rädern zu erkunden.

Felsenbad Faistenau

Das Felsenbad bei Faistenau

Wer einmal Badespaß der anderen Art sucht, dem wird sicherlich das Felsenbad bei Faistenau gefallen. Durch die Strubklamm auf abenteuerlicher Straße gelangt man zum Natur-Badebereich. Die Felsen wurden durch das Wasser zu Becken geformt und bilden eine abwechslungsreiche Möglichkeit das erfrischende Naß zu genießen.

Badespaß in Gumpen Felsenbad Faistenau

Wasser verleihte dem Felsenbad besondere Formen.

Tiefe Gumpen, flache Stellen und Felserhebungen geben diesem Geheimtipp eine eigene Note. Zu erreichen: Nach der Strubklamm weiter auf der Almbachstraße bleiben, die erste Straße rechts in den Almweg einbiegen, über die Holzbrücke fahren und links halten. Nach wenigen Metern finden Sie links das Felsenbad.

 

Golfpro auf dem Golfplatz Waldhof

Golfen und Wandern:

Seit 2009 ist der 9-Loch Golfclub Waldhof am Ortsrand von Fuschl am See eröffent. Eine Driving Range mit zwölf Abschlagplätzen, Rasenabschläge sowie separate Chipping- und Putting-Greens mit Übungsbunker und Wasserhindernissen und eine Par 3 Übungsbahn komplettieren das Golfangebot. Die Waldhofalm mit wunderbarer Sonnenterrasse lädt ein, nach dem Golfspiel noch weitere schöne Stunden zu verbringen.

 

Golf Pro Walter Mayer zeigt Ihnen wie’s geht. Entweder bei Schnupperkursen oder als Begleitung für Golfer mit Platzreife, die ihr Handycap verbessern möchten. Er widmet sich seit über 35 Jahren dem Golfspiel und bietet in den Wintermonaten Golfreisen zu besonderen Plätzen in der Welt. Ich muss sagen, dass ich während des Schnupperkurses sehr viel über diese Sportart erfahren durfte. Gar nicht so einfach, wie ich es mir vorstelle, doch mit der richtigen Technik und Anleitung schaffte ich erste Erfolgserlebnisse.

 

kulinarische Genüsse:

 

gute Küche mit Hollunder

schon in der guaden oiden Zeit war Holler in der Region um den Fuschlsee eines der Markenzeichen

Natürlich gibt es in der Region viele Fischspezialitäten. Bodenständige Schmankerlküche mit frischen und saisonal geprägten Grundzutaten kommen meist aus der Region und den Almbauern. Gleich acht Genußpunkte sind in der „Via Culinaria“, dem Standardwerk für alle, die mit der guten Küche im Salzburger Land die Region entdecken möchten. Die Via Kulinaria bietet Touren für Fischfans, Fleischtiger, Käsefreaks und für Bier- und Schnapsfreunde und nicht zu vergessen,  für die Hüttenhocker.

Kreativ ist auch das Konzept für Gourminis: Hier will der kleine Stier Kuhnibert Koch werden. Er liebt es, zu essen und will selbst Hand anlegen, denn er ist ein Gourmini. So macht er sich von Mitte Juni bis Ende August auf den Weg durch die Fuschlseeregion, um das Kochen zu lernen.

Kuhnibert freut sich jedes Jahr auf seine kleinen Begleiter, die mit ihm die verschiedenen Zubereitungsarten kennenlernen dürfen. So freut er sich bei Familie Neureither in Ebenau darauf, mit den Kinder im Hühnerstall die Eier zu suchen, die dann in der Pfanne mit vielen Kräutern zu einem leckeren Omelett gebraten werden. Oder auf einen Ausflug in die Rumingmühle am Mühlenweg in Fuschl am See, um dann am Lagerfeuer mit den Kindern ein Steckerlbrot zu backen.

Der Fischer vom Fuschlsee

Fisch ist eines der Markenzeichen der Region. Wo er herkommt, habe ich für Sie entdeckt bei einer morgentlichen Ausfahrt mit dem Fischer am See.

Bier und Biergarten

Wer neben Fisch und Holler noch weitere regionale Spezialitäten sucht, der findet in der Fuschlseeregion Schnapsbrenner und Gaststätten mit eigenen Brauerein.

Ein ganz besonderer Ort ist das Bramsau Bräu in Faistenau. Die Privatbrauerei wird von Anna Weissenbacher und ihren Töchtern geführt. Seit über 13 Jahren brauen Sie ihr eigenes Bier. In dem früheren Kuhstall des Anwesens unter der Tenne, dem heutigen Gastraum entsteht das leckere Bier, dass direkt „vom Fass“ zum Zapfhahn in die Gaststätte gelangt. Das Bier gibt es nur hier.

Auf die Idee, eigenes Bier zu brauen kam Elisabeths Ehemann. Bei der Eröffnung suchte er nach einem Alleinstellungsmerkmal für seine Gaststätte und die Idee lieferte ihm der Besuch einer Brauermesse. Nach seinem Ableben übernahm Elisabeth das Bierbrauen für ihre Wirtschaft. Und auch die jüngste Tochter fand inzwischen Freude an dem kulinarischen Handwerk.

Vor dem Haus befindet sich ein großer Biergarten mit traumhaften Sonnenuntergangsblick auf die Berge. Die Speisekarte ist regional und bietet leckere bodenständige Gerichte.  Alles wird frisch zubereitet. Für Fleischkatzen gibt es hier einen der größten Schweinsbratenportionen, die ich je serviert bekam.

Schweinebraten mit Knödel

für den großen Hunger – der Schweinebraten mit selbstgemachtem Knödel und Krautsalat im Bramsbräu in Faistenau.

Öffnungszeiten:
Mittwoch – Samstag ab 15:00 Uhr,
Sonntag ab 11:30 Uhr
Montag und Dienstag – Ruhetag
Mittwochs um 17 Uhr geht es in den Braukeller und es gibt eine kleine Bierführung.

Fuschlsee im Salzburger Land in Österreich

kreativ sind sie die Fuschler – an fast jeder Ecke der Region finden Sie Eyecatcher für den Bauernherbst.

Bauernherbst in der Fuschlseeregion

Jedes Jahr von Mitte August bis Ende Oktober hält der Bauernherbst Einzug in die Region. 2015 ist 20 jähriges Jubiläum. Führungen und gemütliche Abende mit kulinarischen Spezialitäten laden ins Rauchhaus „Mühlgrub“ ein. In Hintersee findet der große Almabtrieb mit geschmückten Tieren und einem Bauernherbst-Fest mit Almtanz statt. In Fuschl am See backen Fuschler Bäuerinnen Brot in der 130 Jahre alten Rumingmühle. Überlieferte bäuerliche Spiele werden in Thalgau beim Mühlenfest des Brauchtumsvereins „Tiafotoia“, in der Hundsmarktmühle gezeigt. Und beim großen Bauernherbstfest in Faistenau feiern Einheimische und Gäste bei Volksmusik und Tanz die „fünfte Jahreszeit“ im Salzburger Land.

Berghütten im Salzburger Land

urige Berghütten rund um die Fuschlseeregion

Berghütten rund um Fuschl am See:

Mehr als 18 Berghütten können im Sommer ihr Ziel für Wanderungen sein. Da fällt die Auswahl schwer. Teilweise sind die Berghütten ganzjährig geöffnet und bieten auch Übernachtungsmöglichkeiten.  Die Berghütten

Holler und Bergbauern sind ein Wahrzeichen der Region. Das alte tiefverwurzelte Wissen rund um den Holler wurde neu entdeckt und so gibt es rund um den Fuschl- und Wolfgangsee eine feine Auswahl an Speisen und Getränken, die nach alten und neuen Rezepten mit Hollunder zubereitet werden. Angeblich gibt es mehrere Holunderarten. Jemand, der es genau weiß, ist Frau Brigitta Klaushofer auf dem Erlebnisbauernhof Oberhinteregg. Jeden Freitag gibt es auf dem Hof ein Bauernfrühstück und im Hofladen gibt es selbstgemachten Kuchen, Speck,  Kräuter und Salben.

Mein Tipp: zum 10jährigen Jubiläum der Holleralmen gibt es in 2015 im Oktober ein Highlight auf den Holleralmen. Vom 05. bis 11. Oktober servieren die Holleralmen Hollerschmankerln. Weitere Details unter www.holleralmen.at

 

ANFAHRT MIT DER BAHN:

Von Salzburg aus fahren regelmäßig Busse in den Urlaubsort. Auch alle weiteren Sehenswürdigkeiten rund um Fuschl am See sind auch ohne Auto erreichbar.

ANFAHRT MIT DEM AUTO:

von Wien kommend:
Autobahn (A1) Richtung Linz – Ausfahrt Mondsee abfahren – Bundesstraße nach St. Gilgen – beim Kreisverkehr in St. Gilgen die 1. Ausfahrt nehmen – Bundesstraße (B158) nach Fuschl am See

von Villach bzw. München kommend:
Autobahn (A10 beziehungsweise A8) Richtung Salzburg – Umfahrung Salzburg (A1) Richtung Wien – Ausfahrt Thalgau abfahren – Bundesstraße Richtung Hof bei Salzburg weiterfahren – beim ersten Kreisverkehr 2. Ausfahrt Richtung Hof bei Salzburg und Fuschl am See weiter (B158) und beim zweiten Kreisverkehr auch 2. Ausfahrt Richtung Fuschl am See (B158) weiter

Winter am Fuschlsee

Skigebiete: (kostenlose Shuttelbusse)

  • Gaißau-Hintersee
  • 54 km Langlaufloipen in Faistenau

 

 

Fuschlsee Tourismus GmbH
A-5330 Fuschl am See
Dorfplatz 1
Telefon +43 6226 8250
Telefax: +43 6226 8384 33
www.fuschlseeregion.com

Fähigkeiten

,

Gepostet am

2. September 2015

Pin It on Pinterest

Share This
[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]