+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Sicherheitskonzept Oktoberfest

Sicherheitskonzept Oktoberfest

Das Sicherheitskonzept Oktoberfest – das sind die Vorschriften für Besucher:

In der Form, wie es bei großen Veranstaltungen und Konzerten zwischenzeitlich Standard ist, wird es nun auch beim Oktoberfest strengere Vorschriften geben, um die Sicherheit der Besucher zu erhöhen:

Nicht auf das Gelände dürfen:

  • Rucksäcke und schwere Taschen, die mehr als drei Liter Fassungsvermögen haben – diese können – wenn undbedingt notwendig – kostenpflichtig in Gepäckaufbewahrungsstellen ausserhalb des Geländes hinterlegt werden
  • Kinderwägen ab 18 Uhr, an Samstagen und am Tag der Deutschen Einheit.
  • Glasflaschen, Gassprühdosen mit schädlichem Inhalt, ätzende oder färbende Substanzen
  • Gegenstände, die als Hieb-, Stoß- oder Stichwaffen verwendet werden können

Zugang zum Festgelände:

  • Es wird diverse von Sicherheitspersonal kontrollierte Eingänge geben mit der Erlaubnis, auch kleinere Sichtkontrollen in Taschen durchzuführen
  • Das Gelände an der Hangkante entlang der Theresienhöhe wrid mit einem flexiblen Sicherheitszaun abgeriegelt, der in weniger als einer Minute entfernt werden kann
  • Der Besucherstrom auf das Festgelände vom U-Bahn Eingang Theresienwiese wird durch Ordnungspersonal kontrolliert und auf den Bavariaring umgeleitet. Von dort aus gelangen die Gäste zu den bekannten Eingängen

Ausführliche Informationen finden Sie auf der offiziellen Seite des Oktoberfests

Lesen Sie auch

Fähigkeiten

,

Gepostet am

6. September 2016

Pin It on Pinterest

Share This