+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Wellnesslexikon C

Wellnesslexikon C

Caldarium

Der Begriff kommt vom lateinischen Wort „caldus“ und bedeutet warm. Das Caldarium ist ein Dampfbad in dem sehr hohe Luftfeuchtigkeit bei einer milden Wärme von ca. 45 Grad herrscht. Das Caldarium eignet sich sehr gut als Vorbereitung für die wesentliche heißere Sauna.

Cantienica (R)

Das CANTIENICA® – Beckenbodentraining ist ein in sich geschlossenes Programm zur Vorbeugung und Behandlung von Blasenschwäche, Inkontinenz (Urin, Stuhl), Organsenkungen, chronischen Rückenbeschwerden im Kreuzbereich. Allein das Beckenbodenprogramm besteht aus über 100 Übungen und ist Resultat intensivsterer Forschung von Benita Cantieni seit 1992.

Callanetics

Callanetics ist eine spezielle Gymnastik bei der die Muskulatur durch kleine, sanfte Bewegungen gedehnt und gestärkt wird. Die Erfinderin ist die Amerikanerin Callan Pinckney. Um allerdings eine Traumfigur zu bekommen bedarf es etwas mehr als nur gymnastischen Übungen.

Cleopatrabad

Der Name für dieses Luxusgenießerbad kommt aus dem ägyptischen. Beim Cleopatrabad liegen sie entweder im warmen Wasser, dem Milch, Honig oder Öl zugesetzt wurden oder sie ruhen auf einem warmen Wasserbett in Tücher gewickelt, die mit Pflegesubstanzen getränkt sind. 

Color- und Farbtherapie

Schon bei den alten Chinesen und Ägyptern wurden Kranke mit Hilfe von Farben behandelt. Farbtherapeuten gehen davon aus, dass es im Körper extra Bahnen für Licht gibt, die, wenn stimuliert, neue Energien freisetzen. Das Farblicht dringt durch tiefenwirksame Lampen direkt in den Körper ein und wirkt auf die Psyche und auch direkt auf die Organe.

Lesen Sie auch

Fähigkeiten

, , , ,

Gepostet am

16. Juni 2015

Pin It on Pinterest

Share This
[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]