+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Wellnesslexikon QR

Wellnesslexikon QR

Qui Gong

Qigong kommt aus China und ist ein  Bewegungs-, Konzentrations- und Meditationssystem. In den letzten 50 Jahren hielt die Methode Einzug in Europa. Die Übungen sind teilweise über 1.000 Jahre alt. Die einzelnen Übungselemente kommen aus der Meditation und der Kampfkunst. Quigong ist eine der 5 Grundsäulen, auf welche die Traditionelle Chinesische Medizin baut. (Akupunktur, Massage, Diätetikprogramme, Arzneitherapie, Bewegung)

Qui Gong wird eingesetzt, um die Selbstheilung und Selbsthilfe des Patienten zu fördern. Es ist nach Einweisung von jedem selbst praktizierbar.

Rasul Bad

Das Rasulbad kommt ursprünglich aus dem antiken Orient „Rhassoul“ und galt als Mythologie für Schönheit. Pflegschlamm kombiniert mit einem Kräuterdampfbad bei 45 bis 50 Grad kommen hier zur Anwendung.  Die Wärme erhöht die Schweißbildung so dass sich die aufgetragenen Schlämme verflüssigen. Die im Schlamm enthaltenen Minerale entziehen dem Körper Giftstoffe und Toxine und fördern die Entschlackung. Nach der Anwendung reinigt man den Körper und trägt hochwertige Körperöle auf, die für die Straffung des Gewebes sorgen.

Rolfing

Entwickelt wurde diese Theorie von Dr. Rolf. Sie fand heraus, dass der Zustand des Bindegewebes und die Beziehung zur Erdschwerkraft Einfluss auf das körperliche und emonationale Befinden haben kann.  Dr. Rolf ging davon aus, dass es eine optimale Ausrichtung und Aufrichtun des Körpers gibt, welche die Beziehung zur Schwerkraft erleichtert. Wenn diese Ausrichtung nicht mehr optimal ist, dann kommt es zu inneren Spannungen, die sich als Beschwerden manifestieren. Ihr Ansatz war es, durch eine neue Ausrichtung diese Spannungen zu lindern und zu beseitigen. Das im Körper befindliche Fasziennetz, welches alle inneren Strukturen des Körpers miteinander verbindet, bildet und beeinflusst das formgebende Bindegewebe. Die Faszien ändern sich ständig, abhängig von körperlicher Belastung und Bewegung. Schwächt sich ein Bereich ab – speziell im Bereich der Gelenke -so reagiert der Körper darauf, dass er zusätzliches Material produziert, um die schwache Stelle zu stabilisieren. Oft wird dann Material produziert, dass nicht notwendig oder zuviel ist. Die stabilisierende Wirkung wird dann so groß, dass es zu Bewegungseinschränkungen führt und die Bewegungsabläufe und Körperhaltung beeinflussen. Rolfing wird u.a. eingesetzt, um körperliche Beschwerden zhu vermeiden. Durch einen Therapeuten wird der Körper wieder in Richtung Einklang mit der Schwerkraft gebracht. Jeder Mensch hat nach Dr. Rolfing eine eigene optimale Haltung, die durch Rolfing herausgefunden werden kann. Rolfing kann eine gute Ergänzung zu anderen Behandlungsmethoden bilden, wenn bereits Beschwerden vorliegen.

Lesen Sie auch

Fähigkeiten

, , ,

Gepostet am

16. Juni 2015

Pin It on Pinterest

Share This
[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]