5. Okt 2022 | Kulturveranstalter

10.10.2022 Domink Graf erhält Filmpreis der Landeshauptstadt München

Birgit M. Widmann

Der Regisseur Dominik Graf wird am Montag, 10. Oktober, mit dem Filmpreis der Landeshauptstadt München 2022 ausgezeichnet. Der Filmpreis ist die höchste Auszeichnung der Stadt im Bereich Film und wird für das herausragende Gesamtwerk von Filmschaffenden vergeben, die in ihrem Werk eine deutliche Beziehung zu München erkennen lassen.

Der Filmpreis wird alle drei Jahre vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Verleihung durch Stadtrat Sebastian Weisenburger (Fraktion Die Grünen – Rosa Liste) in Vertretung des Oberbürgermeisters findet im Rahmen einer Veranstaltung mit geladenen Gästen statt.
Dominik Graf ist in München geboren, studierte hier und absolvierte an der Hochschule Fernsehen und Film München seine Ausbildung als Regisseur. Er ist unter anderem bekannt für seine preisgekrönten Filme „Fabian oder Der Gang vor die Hunde“ (2021) nach dem Roman von Erich Kästner, „Die geliebten Schwestern“ (2014), „Der rote Kakadu“ (2005) oder „Der Felsen“ (2002). Er begründete 2003 die Deutsche Filmakademie mit, ist Mitglied in mehreren Kulturinstitutionen und fördert und unterrichtet den Nachwuchs.




Die Jury ehrte ihn unter anderem, weil „(…) Dominik Graf es meisterlich versteht, das Helle und Dunkle der Menschen, das Heimelige und Unheimliche der Stadt ins Bild zu rücken. Dafür und für eine einzigartige Karriere, in der er ästhetisch wie inhaltlich immer wieder neue Wege gegangen ist, mit unermüdlicher Neugierde und dem Willen, anspruchsvoll zu unterhalten, möchten wir ihn ehren.“
Die ausführliche Jurybegründung unter www.muenchen.de/filmpreis.

Das könnte Sie auch interessieren

immer aktuell - tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

immer aktuell - tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

jede Woche positive Inspiration für Kultur, Freizeit und Urlaub.

vielen Dank, Sie haben sich erfolgreich in unserem Newsletter eingetragen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner