14. – 16.04.2023 25. fürstenfelder Naturfototage

von | 14 Apr 2023 | Kulturveranstalter, Festival

Mit bis zu 12.000 Besuchern zählen die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage im Veranstaltungsforum fürstenfeld zu den größten Fotofestivals Europas. Jedes Jahr treffen im Veranstaltungsforum natur- und fotoverbundene Gäste aus dem In- und Ausland, um sich über Neuheiten zu informieren. Renommierte Naturfotografen zeigen in aufwendigen Multimedia-Shows und Ausstellungen ihre besten Bilder oder geben ihr Wissen in Vorträgen, Seminaren und Workshops weiter. Beliebter Anlaufpunkt ist der Fotomarkt bei dem rund 100 Aussteller ihre Dienstleistungen und Produkte präsentieren. Besondere Höhepunkte sind die Greifvogel-Flugschauen auf der Waaghäuslwiese.

Veranstalter: projekt natur & fotografie

-Werbung-

Das Programm der internationalen Fototage im Veranstaltungsforum fürstenfeld

Freitag, 14.04.2023

17:30 – 18:00 Uhr Eröffnung der Glanzlichter durch den Schirmherren

18:00 – 18:30 Uhr Norbert Rosing // Die Fränkische Alb – Felsen, Höhlen, Steinbögen

18:30 – 19:30 Uhr Glanzlichter-Feierstunde // Siegerehrung der Gewinner

Samstag, 15.04.2023

10:00 – 10:05 Uhr Naturfototage-Eröffnung durch Schirmherr Landrat Thomas Karmasin 

10:05 – 11:30 Uhr Block 2 // Uwe Wuller // Deutsche Küsten – Wattenmeer, Vorpommersche Boddenlandsch.

13:30 – 15:00 Uhr Block 3 // Roland Günter // Fotografie mit Flair – Vintage-Objektive in Natur und Garten

17:00 – 18:30 Uhr Sven Meurs // Deutschlands letzte Wildnis –  die Rückkehr der Natur

Sonntag, 16.04.2023

10:00 – 11:30 Uhr Steffen Krieger // Nationalpark Bayerischer Wald – Wo Wildnis neu entsteht

13:30 – 15:00 Uhr Axel Gomille // Deutschlands wilder Osten – Im Land von Kranich, Wolf u. Adler

17:00 – 18:30 Uhr Bernd Ritschel // Bayerische Alpen – meine Bergheimat

 

Neben den kostenpflichtigen Profikursen bieten die Fototage auch kostenlose Kurz-Seminare auf den  Aktionsflächen im Foto- und Naturmarkt: 

Sa. 15. April: 09:00-18:00 Uhr
So. 16. April: 09:00-17.00 Uhr

Fotomarkt

Eine der Hauptattraktionen der Internationalen Fürstenfelder Naturfototage ist der große Fotomarkt. Mit über 100 Ausstellerständen gibt es in Deutschland keinen größeren öffentlichen Fotomarkt, der zudem noch kostenfrei ist.

Allein in der Tenne stehen auf 1.400 qm in zwei Etagen über 80 Ausstellerstände. Hier sowie im Alten Foyer und auf weiteren Freiflächen im Außenbereich des Veranstaltungsforums stellen alle bekannten und großen Fotofirmen, aber auch einige Anbieter für Nischenprodukte, ihre neuesten Produkte oder Dienstleistungen vor.

Nirgendwo gibt es 2023 die Produkte und die Kompetenz rund um die Fotografie so konzentriert und kostenlos, wie an diesem Wochenende in Fürstenfeldbruck. Über 200 Mitarbeiter aus der Fotobranche warten auf Ihren Besuch.

Allein in der Tenne stehen auf 1.400 qm in zwei Etagen über 80 Ausstellerstände. Hier sowie im Alten Foyer und auf weiteren Freiflächen im Außenbereich des Veranstaltungsforums stellen alle bekannten und großen Fotofirmen, aber auch einige Anbieter für Nischenprodukte, ihre neuesten Produkte oder Dienstleistungen vor.

Reisemarkt – Fotoreisen
Samstag von 9.00-18.00 Uhr und
Sonntag von 9.00-17.00 Uhr

Die Fürstenfelder Naturfototage haben sich längst auch zu einem großen Reisemarkt entwickelt. Denn im Fotomarkt besitzen die Reiseanbieter einen großen Anteil. Dazu kommen noch die Aussteller, die Workshops und Seminare anbieten, und dafür auch die manche Reise im Programm haben. So zum Beispiel auch einige der Referenten der Fürstenfelder Naturfototage.

Also, wohin geht die nächste Fotoreise?

Naturmarkt

Samstag von 9.00-18.00 Uhr und
Sonntag von 9.00-17.00 Uhr

Der Naturmarkt hat sich längst zu einem festen Bestandteil der Fürstenfelder Naturfototage entwickelt. Analog zum großen Fotomarkt zeigen viele Umweltschutz-Organisationen und Firmen ihre Aktivitäten, Projekte und Produkte für den Naturschutz.

Seit vielen Jahren beraten hier die regionalen Umweltorganisationen mit ihren Mitarbeitern die Besucher speziell über praktizierten Umweltschutz im Großraum Fürstenfeldbruck.

In diesem Jahr findet der Naturmarkt im Obergeschoss des Fotomarktes in der Tenne statt. Auf 63 Quadratmetern gibt es kompetente Informationen und Ausstellungen während der 17-stündigen Öffnungszeit.

Zusätzlich bieten weitere bekannte Umweltschutzorganisationen kompetente Informationen zu verschiedenen Tierschutz-Projekten. 

Im Freigelände auf der großen Wiesenfläche der Waaghäuslwiese wird der Themenbereich des Naturmarktes fortgesetzt und bietet hier für jeden Besucher interessante Fotomotive. Dazu zählen die Greifvogel-Flugvorführungen als attraktive Anziehungspunkte im Naturmarkt.

Und wie beim Fotomarkt gilt auch für den Naturmarkt: freier Eintritt.

Bauernmarkt Samstag von 8.00-12.00 Uhr

Parallel zu den Internationalen Fürstenfelder Naturfototagen bietet am Samstag ein großer Bauernmarkt seine Produkte direkt im Gebäudetrakt neben dem Fotomarkt an. In uriger Atmosphäre lässt sich hier hervorragend im reichhaltigen Sortiment an Qualitäts-Produkten stöbern.

Foto-Ausstellungen

 

Samstag von 9.00-18.00 Uhr und
Sonntag von 9.00-17.00 Uhr

 

Große Bilder-Ausstellungen sind ein wichtiger Bestandteil eines jeden Fotofestivals. Viele Referenten stellen eine kleine oder größere Auswahl ihrer interessantesten Fotos aus. Deshalb gibt es in diesem Jahr annähernd 300 Bilder auf der über 7.500 qm großen Veranstaltungsfläche zu sehen.

Jeder Referent hat traditionell bei den Internationalen Fürstenfelder Naturfototagen seinen eigenen Tisch, um dort für das Publikum zur Verfügung zu stehen. Dort können Bücher signiert werden oder auch mit den Referenten über den Vortrag oder Reiseziele gesprochen werden. 

Erstmalig werden die 87 Gewinnerbilder des offenen Internationalen Naturfoto-Wettbewerbs “Glanzlichter” der Öffentlichkeit präsentiert. Die Eröffnung der “Glanzlichter” durch Erich Raff, dem Oberbürgermeister von Fürstenfeldbruck, erfolgt am Freitagabend um 17.30 Uhr.

Folgende Ausstellungen werden gezeigt:

 

Fotoausstellungen in der Kulturwerkstatt:

  • Glanzlichter 2023: Siegerbilder des Naturfoto-Wettbewerbes
  • DVF: Natürliche Lebensräume in Deutschland – Wälder, Wiesen, Wasser
  • Anton Trexler: Ausstellung „Junior Award Winner 2023“ der Glanzlichter

Fotoausstellung im Freigelände:

  • Deutschland Boulevard – Teil 1: Deutsche Landschaften

Fotoausstellung im Alten Foyer:

  • Deutschland Boulevard – Teil 2: Deutschland im Detail
  • Sebastian Fink: Blätter und Pflanzen
  • Uwe Wuller: Wattenmeer und Vorpommersche Boddenlandschaft

Fotoausstellung im Neuen Foyer:

  • Roland Günter: Fotografie mit Flair
  • Steffen Krieger: Nationalpark Bayerischer Wald
  • Norbert Rosing: Natur um Oberstdorf
  • Bernd Ritschel: Bayerische Alpen
  • Sven Meurs: Deutschlands letzte Wildnis
  • Joe Häckl: Mikrokosmos Isarauwald

Sachausstellung in der Stadtsaal-Galerie:

  • Peter Schilowski: Konica – Kameras von 1951 – 1983

Fotoausstellung in der Tenne Obergeschoss:

  • Martin Zwick: Inseln unter den Polen
  • Lorenz Andreas Fischer: Pantanal – Souls of the Hidden Waters
  • Film- und Fotoclub Fürstenfeldbruck: Deutschlands Kontraste
  • Aktionsgemeinschaft Artenschutz: Gepard und Artenschutz

 

Ausstellungsführungen:

Wieder werden 20minütige Führungen durch die Ausstellungen angeboten, die im Neuen Foyer starten und in der Glanzlichter-Ausstellung enden.

Die Termine der Führungen sind wie folgt:

Samstag, 15. April: 15:10 Uhr
Sonntag,  16. April: 15:10 Uhr

Veranstalter

projekt natur & fotografie
Schulstraße 7
56729 Monreal / Deutschland
Telefon 02651 67 64
Telefax 02651 76 733
Email: info@glanzlichter.com

 

Veranstaltungsort

Veranstaltungsforum fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck

>> mehr Informationen zum Programm <<

 

 

 

Unvergessliche Musicals und Show

Unvergessliche Musicals und Show

Entdecken Sie die  Musical- und Show Highlights in Bayern. Egal, ob Ihr Herz für mitreißende Liebesgeschichten, epische Abenteuer, humorvolle Komödien oder spektakuläre Shows schlägt – hier gibt’s für jeden Geschmack genau das Passende. Entdecken Sie jetzt unsere...

04.04.2024 Vortrag Heuschrecken Musikanten der Berge

04.04.2024 Vortrag Heuschrecken Musikanten der Berge

Musikanten der Almen: Heuschreckengemeinschaften im Wandel Winter-Vortragsreihe am 4. April 2024 - Die traditionelle Winter-Vortragsreihe geht in die fünfte und letzte Runde: Am Donnerstag, 4. April, berichtet Sebastian König, Insektenexperte des Nationalparks...

23.03.2024 WWF earth hour

23.03.2024 WWF earth hour

Am 23. März 2024 findet die Earth Hour statt. Bereits zum 18. Mal werden an diesem Tag von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr rund um den Globus die Lichter ausgeschaltet, um bei der weltweit größten Aktion für mehr Klima- und Umweltschutz ein Zeichen zu setzen. Klima schützen,...

Plant-for-the-Planet in Tutzing Starnberger See

Plant-for-the-Planet in Tutzing Starnberger See

Mit 15 Jahren begann Felix Finkbeiner mit dem Pflanzen von Bäumen gegen den Klimawandel. Heute, über 10 Jahre später findet man sein Unternehmen plant-for-planet in Tutzing am Starnberger See in Bayern. Fast 100.000 Kinder und Jugendliche haben sich bereits auf 1.752...

Urlaub Fünfseenland und Bayern

das könnte Sie auch interessieren

MET Gala Hollywood

MET Gala Hollywood

Am 6. Mai ist es wieder so weit. Zur berühmten Met-Gala steht die Modewelt Kopf. Persönlichkeiten aus der Design-Szene, Models und Hollywoodstars...

mehr lesen
immer aktuell - tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

immer aktuell - tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

jede Woche positive Inspiration für Kultur, Freizeit und Urlaub.

vielen Dank, Sie haben sich erfolgreich in unserem Newsletter eingetragen.