Backcountry Hochfügen

von | 2 Nov 2015 | Aktuell, Blog, Reisetipps, Sport- und Wandertipps

Auf 1.500 Metern liegt das Backcountry Paradies Hochfügen – weit weg vom Trubel im Tal. Den Stress lässt man einfach auf der Landstraße liegen, denn es ist Powdern angesagt! Vom Rookie bis zum Pro profitieren Backcountry-Fans von unterschiedlichsten Hangexpositionen, schnellen Einstiegsmöglichkeiten direkt bei den Liften und unendlichen Varianten abseits der Pisten.

Den neuen Teamrider sponsored by Hochfügen Sebastian Maier hat das Freeridefieber in Hochfügen zum ersten Mal vor sieben Jahren gepackt. Und damit ist er nicht der einzige. Immer mehr Wintersportler suchen das ultimative Skierlebnis im Tiefschnee. Bei aller Faszination birgt Freeriden jedoch Risiken, die sich nur mit Erfahrung erkennen und lesen lassen. Es beginnt mit dem Bewusstsein eigenverantwortlich und außerhalb des Verantwortungsbereichs des Liftbetreibers unterwegs zu sein und endet mit fundiertem Wissen in Lawinenkunde und Fertigkeiten bei der lebensrettenden Verschüttetensuche sowie der Überzeugung, den Sport nur im Einklang mit Natur und Tier auszuüben.

. „Spaß mit Köpfchen“ lautet die Devise. Neben Infrastrukturmaßnahmen wie Infotafeln oder elektronische LVS-Checkpoints bietet Hochfügen auch umfassende Services und Dienstleistungen für ein verantwortungsvolles und sicheres Freeride Vergnügen: Relevante Informationen, Führungen, Ausrüstung, Kartenmaterial sowie Kurse, Workshops und Trainingsmöglichkeiten.

Völlig neu präsentiert ab Wintersaison 2015/16 das LVS-Trainingssuchfeld presented by BMW. Dort können Rider täglich zu den Öffnungszeiten des Skigebiets die Verschüttetensuche auf einem großzügigen Trainingsfeld völlig kostenlos üben.

Infrastruktur im Skigebiet

Mit dem Freeride Point Hochfügen hat die Skiliftgesellschaft eine zentrale Anlauf- und Informationsstelle für Freerider eingerichtet. Wer aktuelle Lawinenlage- und Wetterberichte, Leih- und Kaufausrüstung oder spezielles Kartenmaterial braucht sowie Berg- und Skiführer, Kurse und Trainingseinheiten am LVS-Suchfeld sucht, ist hier bestens aufgehoben. Das Team des Freeride Points ist auch erster Ansprechpartner für Freeride Gruppen. Die große Infotafel an der Talstation 8er Jet gibt Freeridern alle relevanten Informationen auf einen Blick übersichtlich und gebündelt u.a. mit den täglichen Wetterinformationen und Lawinenstufen sowie allen Daten zu Freeride Camps und Freeride Events.

An zentralen Einstiegen ins freie Gelände stehen sogenannte Freeride Checkpoints. Sie dienen als Gedankenstütze und letzter Kontrollhinweis, bevor man sich eigenverantwortlich ins freie Gelänge begibt. Die Tafeln enthalten Karten und wichtige Informationen zu Hangneigung, Telefonnummern und Maßnahmen im Notfall.

Die Hochfügen Starter Freeride Area eignet sich durch ihre gemäßigte Hanglage für erste Kontakte mit dem Thema Freeriden. Unter professioneller Anleitung kann man sich hier Schritt für Schritt herantasten.

Vor jedem Ride im freien Gelände muss die Funktionstüchtigkeit der eigenen Ausrüstung auf Herz und Nieren getestet werden – in Hochfügen möglich bei den elektronischen LVS-Checkpoints bei den Bergstationen 8erJet und Zillertal-Shuttle.

Hochfügen hat ein neues LVS-Trainingssuchfeld presented by BMW bei der Bergstation 8erJet. Freerider und Tourengeher können dort die professionelle Verschüttetensuche kostenlos trainieren und perfektionieren.

Als besonderer Service werden die kostenlosen Ski-Fripowered powered Boy Dynastar weiterhin angeboten. Der Gratis-Service an 15 Samstagen ab 9. Januar 2016 – ermöglicht und finanziert von den Skiliften Hochfügen, Dynastar und der Skischule Skicheck – richtet sich insbesondere an Ski- und Snowboarder ab 12 Jahren, die den Sprung ins freie Gelände wagen möchten. Unter fachmännischer Anleitung entdecken Interessierte, ob sie das Thema in verschiedensten Kursen, die in Hochfügen angeboten werden, vertiefen oder doch lieber auf dem planierten Untergrund bleiben möchten.

1200-lawine

Ausbildung comes first!

In Kooperation mit den ansässigen Freeride Experten und externen Partnern bietet Hochfügen zahlreiche Kurse und Ausbildungsmöglichkeiten für jede Alters- und Schwierigkeitsstufe. In diesen Kursen werden wichtige Kenntnisse vermittelt. Zu allererst die Schutzausrüstung, die auch ‚normale’ Skifahrer besitzen sollten. Helm und Rückenprotektor sind absolutes Pflicht. Aber auch die notwendige Lawinenausrüstung ist unbedingt notwendig. Dazu gehört ein Rucksack mit Schaufel und Sonde und 1. Hilfe Paket, am besten ein sogenannter Lawinenrucksack. Um sich richtig zu Verhalten und um die Lawinenausrüstung adäquat einzusetzen ist eine gewisse Erfahrung notwendig, die bei verschiedensten Camps in Hochfügen gewonnen werden kann.

Kursformen, die in Hochfügen angeboten werden:

  • Skifriends powerd by Dynastar
  • ORF Sicherheitstag Hochfügen
  • Einzel- und Gruppenführungen
  • Mehrtägige Freeride Camps
  • Zweitägige Lawinencamps
  • Trainingseinheiten am LVS-Suchfeld
  • Workshops für Jugendliche
  • Lawinenkurse für Schulklassen
  • Camps für Freeride Profianwärter
  • Vorbereitungskurse für Heliskier
  • Die Freeride Community fährt ab auf Hochfügen

Bei unterschiedlichsten Workhops und Camps, Film- und Fotoshootings, Skitestings und Händlerevents sowie Freeride Festivals und hochkarätigen Wettbewerben wie dem 4* World Tour Qualifier, dem Big Mountain Hochfügen genießen und feiern Freeridebegeisterte aus aller Herrenländer jedes Jahr die Faszination ihres Sports.

Freeride in Hochfügen in Österreich

das könnte Sie auch interessieren

neuer Bildband Sizilien

neuer Bildband Sizilien

»Dolce Vita«, das süße Leben lockt nach Palermo und Syrakus, auf Stromboli und Ätna. Eine traumhafte Bilderreise durch Sizilien mit spannenden...

mehr lesen
immer aktuell - tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

immer aktuell - tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

jede Woche positive Inspiration für Kultur, Freizeit und Urlaub.

vielen Dank, Sie haben sich erfolgreich in unserem Newsletter eingetragen.