+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Ostergottesdienste

Gottesdienste zu Ostern

Ostern ist neben Weihnachten das größte Fest in den kirchlichen Gemeinden. Eigentlich beginnt das Fest am Palmsonntag, eine Woche vor Ostern. Das war der Tag, an dem Jesus in Nazareth einzog.

Gründonnerstag

Gründonnerstag ist der Tag des letzten Abendmahls Jesus mit seinen 12 Jüngern. Viele Kirchen bieten an diesem Tage Gottesdienste mit Fußwaschung, da auch Jesus seinen Jüngern die Füße an diesem Tag gewaschen hat.

Karfreitag

Das ist der Tag, an dem Jesus Christus am Kreuz starb. Angeblich trat der Tod gegen 15 Uhr ein. Das ist auch der Grund, warum viele Gottesdienste genau um diese Zeit beginnen.

Karsamstag

Der Karsamstag steht für das Hinabsteigen in das Reich der Toten durch Jesus Christus. Der Tag ist gedacht zur inneren Einkehr und zum Innehalten. Am Abend beginnen dann vielerorts die riesigen Osterfeuer. Diese signalisieren, die Auferstehung Jesu und läuten die Karwoche ein.
In der katholischen Kirche stellt man Lebensmittel zusammen, die man dann in die Kirche bringt. Im Morgengottesdienst, oft bereits gegen 5 Uhr morgens werden diese dann geweiht. Im Körbchen befinden sich:
Ein Stück Gselchtes, ein Gebäck aus Lamm, Salz, Eier und Brot.

Zur inneren Einkehr wandern Sie mit uns entlang der Osterseen >>

Ostersonntag

Am Ostersonntag wird der Tag der Auferstehung Jesu Christi gefeiert. Das ist der höchste Feiertag für die meisten Glaubensrichtungen.

Eine Kerze an den Osterfeuern angezündet und nach Hause gebracht, bringt angeblich das Licht Jesu in das Haus.

 

Ostermontag

Am Ostermontag wird das Osterfest weitergefeiert. In den Kirchen finden unzählige Gottesdienste zu Ehren Jesu Christi und der Auferstehung statt.

Osterfeuer und Andachten

 

Fähigkeiten

Gepostet am

20. März 2018

DE_DE
EN DE_DE
[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]