+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

die Reihe Theater Fürstenfeld beginnt am 02. Oktober 2018 und bietet in der 9. Saison wieder fünf exzellente Produktionen ausgezeichneter Regisseure und Choreographen.

Am Dienstag, den 2. Oktober 2018 (20 Uhr) beginnt die neue Saison der Fürstenfelder Theaterreihe mit dem Tanzstück „Fall Seven Times“ des Staatstheaters Mainz, das 2017 mit dem wichtigsten deutschen Theaterpreis „FAUST“ ausgezeichnet wurde. Als zweites Stück präsentiert tanzmainz die brandneue Produktion „Im Orbit“ der Choreographin Alexandra Waierstall, die in Fürstenfeldbruck ihre bayerische Premiere feiert.

 Am Dienstag, den 2. Oktober 2018 (20 Uhr) beginnt die neue Saison der Fürstenfelder Theaterreihe mit dem Tanzstück „Fall Seven Times“ des Staatstheaters Mainz, das 2017 mit dem wichtigsten deutschen Theaterpreis „FAUST“ ausgezeichnet wurde. ‚tanzmainz‘ gehört zu den besten Tanzkompanien Deutschlands. Das Ensemble ist mit sehr vielseitigen, virtuosen Tänzern besetzt, die in Zusammenarbeit mit exzellenten Choreographen facettenreiche, hochklassige Tanzaufführungen erschaffen.

 

Im Stück „Fall Seven Times“ treiben die Choreographen Maria Campos und Guy Nader die Tänzer an ihre körperlichen Grenzen. Gemäß dem asiatischen Sprichwort „Wenn Du siebenmal fällst, stehe achtmal auf“ treiben elf Tänzer ein ungemein spannendes, variantenreiches Spiel mit dem freien Fall. Im blinden Vertrauen auf die Partner entwickelt sich ein nicht enden wollender, atemberaubender Bewegungsfluss aus schwindelerregenden Sprüngen, Würfen und Stürzen. In ständig wechselnden Formationen aus Soli, Duetten und Gruppen-Choreographien bewegen sich die Tänzer um-, unter- und übereinander. Der eine fällt, der andere fängt, ein Rücken wird zur Klippe, Arme zum dynamischen Katapult oder rettendem Sprungtuch. Jede Bewegung, jedes Bild entsteht aus dem vorangegangenen. Wie in einer Gruppe von Delfinen, die sich mit ihren Sprüngen und Stürzen überbieten wollen und doch immer eine harmonische Einheit bilden, vereinen die Tänzer Bewegungslust, Präzision und spielerische Leichtigkeit. Der Tanz wird zur Metapher für die Hingabe an das Leben, für eine Gemeinschaft, in der Geben und Nehmen Vertrauen schafft.

Als zweites Stück präsentiert die Kompanie die brandneue Produktion „Im Orbit“ der Choreographin Alexandra Waierstall, die in Fürstenfeldbruck ihre bayerische Premiere feiert. Wie die Motten das Licht umkreisen sich in diesem Stück fünf Tänzer, ziehen sich an, stoßen sich ab und suchen immer wieder die Balance in der Gruppe. Was so planetarisch klingt, wird zum feinen Abbild irdischer, menschlicher Beziehungen, das ganz auf die Geschmeidigkeit und Authentizität der Tänzer setzt und mit seiner einfühlsamen Tanzsprache einen spannenden Gegenpol zum dynamischen „Fall Seven Times“ bildet.

Die Kooperation zwischen Veranstaltungsforum Fürstenfeld und tanzmainz wird unterstützt durch TANZLAND, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes in der Projektträgerschaft des Dachverband Tanz Deutschland e.V.

Mit dem Gastspiel von ‚tanzmainz‘ erwartet die Zuschauer ein weiteres Tanz-Highlight, für das es noch einige Restkarten gibt, die an den bekannten Vorverkaufsstellen, über den Kartenservice (Telefon: 08141/6665444) oder den Webshop des Veranstaltungsforums (ww.fuerstenfeld.de) zu erwerben sind.

Theater Fürstenfeld: Sechs Stücke im Abonnement bereits ab 100€ / 70€ ermäßigt, Einzelkarten ab 19€ / 14€ ermäßigt. Abos sind erhältlich im Kartenservice Fürstenfeld im Veranstaltungsforum (Tel. 0 81 41/ 66 65 444), beim Kartenservice Amper-Kurier, Tel. 08141 / 355 440, sowie beim Kartenservice Kreisbote, Tel. 08141 / 4016410.

Einzelkarten ab 28,00 €: Kartenservice Fürstenfeld im Veranstaltungsforum (Tel. 08141/ 66 65 444), E-Mail: vorverkauf@fuerstenfeld.de, im Webshop unter fuerstenfeld.muenchenticket.net, beim Kartenservice Amper-Kurier, Tel. 08141 / 355 440, Kartenservice Kreisbote, Tel. 08141 / 4016410, sowie bei allen München Ticket Vorverkaufsstellen.

 

Lesen Sie auch

[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]