+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Neues Angebot für Kulturliebhaber – Veranstaltungsforum Fürstenfeld bietet Entdeckerabo für alle sechs Kulturreihen. Rund 1.600 Kulturfreunde haben sich für Abonnements in Fürstenfeld entschieden und sparen so bis zu 40 % der regulären Eintrittskosten.

Ab sofort bietet das Veranstaltungsforum Fürstenfeld ein auf 50 Plätze limitiertes Entdecker-Abo an, mit dem Interessierte sechs ausgewählte Veranstaltungshighlights aus Theater, Klassik, Jazz, Blues, Literatur und Alter Musik erleben können. Wer sich mit der Qualität und Atmosphäre der Kulturreihen vertraut machen möchte, entdeckt so die unterschiedlichen Angebote in verschiedenen Sälen zum Vorzugspreis. Wie bei allen Abonnementreihen sind die Karten natürlich auch übertragbar.


Den Auftakt macht am Mittwoch, den 12. Dezember 2018 (20 Uhr) im Stadtsaal Literatur in Fürstenfeld mit Rainer Maria Schießlers „Jessas, Maria und Josef!“ Mit diesem Ausruf bei freudigen wie leidvollen Ereignissen ist Rainer Maria Schießler aufgewachsen. Und er begegnet ihm wieder in seiner alltäglichen Arbeit als Wanderprediger und unkonventioneller Seelsorger, als Bayerns bekanntester Kirchenmann und Bestsellerautor. Durch seine immer weiter wachsende Popularität ist er als Zuhörer und Ratgeber weit über seine Pfarreigrenzen hinaus gefragt.


Mit der Alten Musik in Fürstenfeld lernen Abonnenten am Sonntag, den 17. Februar 2019 (19 Uhr), den Churfürstensaal in der Polizeifachhochschule kennen. Die Nachtigall (frz. Rossignol) steht im Mittelpunkt des außergewöhnlichen Programms „Sweet Bird – Barocke Höhenflüge“ der Les Rossignols. Sopran und Blockflöte imitieren im virtuosen Zwiegespräch den Gesang der eleganten Federtiere, die Harfe übernimmt den Part des Basso continuo der virtuosen Arien, Lieder und Musikstücke von H. Purcell, A. Vivaldi oder G. F. Händel.


Freunde handgemachter Musik kommen bei BluesFirst mit Micke & Lefty feat. Chef am Freitag, den 15. März 2019 (20 Uhr) im Kleinen Saal auf ihre Kosten. Das finnische Duo zählt zu den besten und interessantesten Akustik-Blues-Gruppen Europas, „Chef“ unterstützt am Bass. Der Sound der Band ist ein Mix amerikanischer Roots-Musik: Klassischer Delta- und Country-Blues, gewürzt mit etwas Rock, Jazz und hawaiianischen Elementen.


Am Mittwoch, den 3. April 2019 (20 Uhr) im Kleinen Saal präsentiert das Emil Brandqvist Trio sein aktuelles Programm „Within a Dream“ in der Reihe JazzFirst. Das Trio hat eine traumhafte Entwicklung genommen. Die Band des schwedischen Schlagzeugers wurde nicht nur für den ECHO Jazz nominiert und landete auf der Longlist beim Preis der deutschen Schallplattenkritik, ihr letztes Album „Falling Crystals“ schaffte es gar auf Platz sieben der deutschen Jazzcharts.


Am Samstag, den 4. Mai 2019 (20 Uhr, Stadtsaal) beweist das dogma chamber orchestra mit Solist Thorsten Johanns an der Klarinette, dass man keine jahrelange Hörerfahrung benötigt, um klassische Musik zu verstehen. Geiger Mikhail Gurewitsch gründete das Orchester 2004, um dem Publikum einen zeitgemäßen Zugang zur Musik zwischen Barock und Moderne zu bieten. Bereits seit 2003 gibt es die Fürstenfelder Konzertreihe, die in dieser Saison ihr 15-jähriges Bestehen feiert.


Zum Abschluss des Entdeckerabos am Mittwoch, den 5. Juni 2019, gastiert das Burgtheater Wien mit „Vor Sonnenaufgang“ in der Reihe Theater Fürstenfeld im Stadtsaal (20 Uhr). Mit einer schlüssigen Neubearbeitung hat der Autor Ewald Palmetshofer Gerhart Hauptmanns Sozial-Drama in die Jetztzeit geholt, so dass dessen desillusionierender Blick auf Menschen und Verhältnisse in unserer von Unsicherheit und Polarisierung geprägten Gegenwart hochaktuell erscheint. „Ein großer Theaterabend“, so die Wiener Zeitung.
Sechs Veranstaltungen im Abonnement gibt es zu 111 € (ermäßigt 78 €) exklusiv im Kartenservice Fürstenfeld im Veranstaltungsforum (Tel. 0 81 41/ 66 65 444),
vorverkauf@fuerstenfeld.de. Damit sparen Abonnenten über 20 % der regulären Eintrittskosten.



[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]