Künstlerhaus Gasteiger Ammersee

Künstlerhaus Gasteiger mit Landschaftsgarten

Das Museum im Künstlerhaus Gasteiger mit zugehörigem Landschaftsgarten liegt am Westufer des Ammersees. Der Bildhauer Mathias Gasteiger (1871–1934) zählt zu den namhaften Münchner Künstlern um 1900. Er war mit der Malerin Anna Sophie Gasteiger (1877–1954) verheiratet, die sich insbesondere mit Blumenbildern im neoimpressionistischen Stil einen Namen gemacht hat.




Heute werden in der Sommervilla Werke des Künstlerehepaares präsentiert. Hervorzuheben sind zudem die originale wandfeste Ausstattung und die Möblierung von Wohnzimmer und Salon aus der Zeit von 1908 bis 1912, ein bedeutendes Ensemble des Münchner Jugendstils. Das idyllische Anwesen mit Park, Wohnhaus und kleinem Museum erinnert daran, dass um 1900 am westlichen Ufer des Ammersees zahlreiche Münchner Künstler lebten.

Und auch, wenn das Museum geschlossen ist, lohnt sich ein Ausflug in den Naturpark, welchen das Künstlerhaus umgibt. Ein schöner Zwischenstopp, wenn sie beispielsweise mit Fahrrad um den See radeln oder das Ammersee Westufer zu Fuß erkunden.

Museum Gasteiger-Haus, Eduard-Thöny-Str. 43, 86919 Holzhausen, Tel.: (0 88 06) 26 82

Das Künstlerhaus Gasteiger kann für standesamtliche Trauungen gemietet werden. Da der Platz traumhaft für das Fest des Lebens ist, gibt es eine lange Warteliste. Früh planen und reservieren lohnt sich.

Information:

Bayerische Schlösserverwaltung, Aussenstelle Ammersee, Landsberger Str. 81, 82266 Inning/Stegen, Tel.: (0 81 43) 93 04-0, Fax: (0 81 43) 93 04-30

 

[wpsl]

0/5 (0 Reviews)