+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Botswana – eigentlich ein Paradies für Elefanten. Jetzt sind Wilderer in Botswanas Haupttourismuskonzession eingebrochen und haben mehr als 40 Elefanten getötet.


Michael Chase, Gründer von “elephants without borders” (EWB), sagte in einem Bericht, dass die Elefanten in einem berühmten Wildnisgebiet getötet wurden, das von einem der weltgrößten Öko-Tourismus-Reiseunternehmen verwaltet wird.

Er fordert Hilfe von Tourismusunternehmen Hilfe, um die Elefanten zu schützen. “Die Region verfügt über eine starke militärische Präsenz mit zwei Flughäfen. Von der botswanischen Regierung kann nicht erwartet werden, dass sie diese Wilderei alleine stoppt. Alle Tourismusunternehmen, die Verantwortung für die Erhaltung dieser Gebiete tragen, müssen anfangen, ihr Geld dorthin zu stecken, wo sie hingehen und in das zu investieren, womit sie von Botswanas Naturerbe profitieren “, sagte Chase.

Er glaubt, dass Tourismusunternehmen aufhören sollten, mehr Lodges in ein Resort des Welterbes zu bauen und etwas gegen diesen “Wilderei-Wahnsinn” zu unternehmen.

EWB führt in Zusammenarbeit mit der Regierung von Botswana über das Department of Wildlife and National Parks (DWNP) die Botswana Elefantenzählung 2018 unter der Leitung von Chase durch. Elefantenwilderei ist in diesem Jahr in Botswana auf dem Vormarsch. Leider hat Botswana beschlossen, die DWNP von den militärischen Waffen und Ausrüstungen, die bei Patrouillen gegen Wilderei eingesetzt wurden, zu trennen.


EWB ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die sich der Erhaltung von Wildtieren und natürlichen Ressourcen durch innovative Forschung, Bildung und Informationsaustausch mit allen Menschen verschrieben hat. Die Organisation bittet um Unterstützung aus der ganzen Welt:

Mehr Informationen zu EWB >>

Quelle Publikation >>

über Botswana

Botswana ist eine der letzten großen Zufluchtsstätten für die großartige Pracht des Lebens der Natur. Parks und Reservate wurden zum Schutz der Wildtiere eingerichtet. Hier, in der Wildnis Botswanas, sind Menschen Eindringlinge und die Anwesenheit ist ein Privileg. Botswana ist ein Binnenstaat Südafrikas. Die Landschaften sind durch die Kalahariwüste und das Okavangodelta geprägt. Während den saisonalen Überschwemmungen ist dieser Lebensraum mit einer üppigen Vegetation übersät. In diesem Gebiet leben wohl die wildesten Tiere dieser Erde noch in freier Natur. Das Wildreservat des Central Kalahari Game Reserve ist geprägt von hügeligen Wiesen und versteinerten Flußläufen. Hier leben noch zahlreiche Giraffen, Geparden, Hyänen, Elefanten und Wildhunde.  weitere Informationen …

Die Amtssprache ist englisch. Das Land ist seit 1966 unabhängig. Die beste Reisezeit ist von Mai bis Oktober.

Lesen Sie auch

[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]