+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Dieses Jahr ist Malta Partnerland der f.r.e.e. – Bayerns größter Reise- und Freizeitmesse. Vom 21.02.2018 bis 25.02.2018 präsentieren rund 1.300 Aussteller Reise- und Freizeitangebote in Bayern, Deutschland und auf der ganzen Welt. Das Thema Kreuzfahrten gewinnt immer mehr Interessenten. Deshalb wird dieses Jahr ein eigener Ausstellerbereich zu finden sein. Auch Bayern als Reiseziel ist stark vertreten.

Reisetrend der Deutschen in Zahlen

Die Reiselust in Deutschland ist weiterhin ungebrochen. Laut einer Untersuchung der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) stehen die Anzeichen für eine Steigerung des hohen Niveaus von 69 Millionen Reisen sowie Urlaubsausgaben in Höhe von 69 Milliarden Euro in diesem Jahr sehr gut. Hierfür spricht, dass ein Viertel der deutschen Bevölkerung 2018 öfter verreisen möchte und 30 Prozent der Deutschen angeben, mehr Geld in den Urlaub investieren zu wollen. Optimale Voraussetzungen für die f.re.e, wie Reinhard Pfeiffer, Geschäftsführer der München, erklärt: „Mit der persönlichen Beratung durch die Aussteller und der Möglichkeit, direkt vor Ort buchen und kaufen zu können, bietet die f.re.e eine optimale Gelegenheit für die Urlaubsplanung 2018. Darüber hinaus reicht die Auswahl an Reisezielen von der Arktis bis in die Südsee.“

In den sieben Themenbereichen Reisen, Kreuzfahrt & Schiffsreisen, Caravaning & Camping, Wassersport, Gesundheit & Wellness, Outdoor sowie Fahrrad finden Besucher auf einer Fläche von rund acht Fußballfeldern Neuheiten und Trends für die Reiseplanung und Freizeitgestaltung.

In diesem Jahr findet die Münchner Reise- und Freizeitmesse zum zehnten Mal unter dem Namen f.re.e statt.

Caravaning & Camping auf der f.r.e.e.

Der Themenbereich Caravaning & Camping befindet sich auf Wachstumskurs. Nachdem im Jahr 2017 die Ausstellungsfläche für Reisemobile, Caravans, Kastenwagen sowie Zelte auf zwei ganze Hallen bzw. eine Fläche von zwei Fußballfeldern erweitert wurde, vermeldet die f.re.e nun mit der Teilnahme der beiden Hersteller Challenger und Frankia den nächsten Erfolg.

Der Messeauftritt des französischen Reisemobil Herstellers Challenger (Halle B3, Stand 123) umfasst mehr als 500 m², Frankia (Halle B3, Stand 131) beteiligt sich mit einer Fläche von über 700 m². Darüber hinaus werden in den beiden Hallen B3 und B4 rund 70 Marken sowie über 150 Aussteller und rund 300 Fahrzeuge vertreten sein.

Kreuzfahrt & Schiffsreisen auf der f.r.e.e.

Kreuzfahrten sind beliebt wie selten zuvor. Nach Angaben des weltweiten Kreuzfahrtverbandes (CLIA) haben im Jahr 2017 knapp 26 Millionen Passagiere an einer Seereise teilgenommen. Das entspricht einem Wachstum von circa 4,5 Prozent im Vergleich zu 2016. Dieser positive Trend zeigt sich auch auf der f.re.e 2018. Die Messe München schafft auf der f.re.e für Kreuzfahrt und Schiffsreisen einen eigenen Themenbereich.

Erstmals wird in diesem Jahr AIDA Cruises (B5.137) mit einem eigenen Stand auf der f.re.e vertreten sein. Besucher haben dort die Möglichkeit, eine Kabine in Originalgröße zu besichtigen und anhand einer Virtual Reality Brille über das Schiff zu spazieren.

Darüber hinaus präsentiert TUI Cruises (B5.531) Reiseangebote der „Mein Schiff“ Flotte. Hierzu zählen sowohl Kreuzfahrten im Baltikum und zu den Kanaren als auch eine Heavy Metal Reise.

Reiseangebote auf der f.r.e.e.

Mit Abstand zu den beliebtesten Urlaubszielen der deutschen Bevölkerung zählen Regionen im eigenen Land. Laut Umfragen der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) verbringen 30 Prozent der Bundesbürger ihren Urlaub in Deutschland. Hierfür bietet die f.re.e in Halle A5 vom Bayerischen Wald bis zur Ostsee ein umfangreiches Angebot.

In die Ferne schweifen lässt es sich in Halle A4 mit Zielen wie Australien, Süpdamerika und Afrika. Wen es ans Mittelmeer zieht, der fühlt sich in Halle B5 zu Hause.

Zur zehnten Ausgabe der f.re.e übernimmt Malta (B5.401) die Rolle des Partnerlandes. Neben zahlreichen Freizeitmöglichkeiten wie Fahrrad, Tauchen und Wandern steht Valletta als diesjährige europäische Kulturhauptstadt im Mittelpunkt.

Wassersport auf der f.r.e.e.

Wer sich auf der f.re.e zum Thema Stand Up Paddling (SUP) informieren möchte, hat sowohl die Möglichkeit, sich von zahlreichen Ausstellern zur Ausrüstung beraten zu lassen, als auch das gewünschte Board direkt auf dem SUP-See zu testen und anschließend zu kaufen.

Für Kanadier- und Kajakfans steht direkt daneben ein eigener See zum Paddeln bereit. Unter Anleitung von Mitarbeitern des Bayerischen Kanuverbandes geht es in den Rundkurs. Mit einem Fassungsvermögen von 314.000 Litern beinhaltet die Seenlandschaft insgesamt eine Wassermenge, die über 2.240 vollen Badewannen entspricht.

Darüber hinaus zeigen Aussteller wie Kajak Hütte (A6.218), Klepper (A6.111) sowie Black Orange (A6.200) die neusten Kanu-Modelle.

Bereits zum dritten Mal findet am Samstag, 24. Februar, der Münchner Tauchertag im Rahmen der f.re.e statt.

Fahrradtrends auf der f.r.e.e.

Zu den Messsehighlights in der Fahrradhalle B6 zählen Räder aus nachwachsenden Rohstoffen. Bei QiruBikes (B6.414) kann sich der Besucher sein persönliches Modell nach individuellen Wünschen zusammenstellen. Der Rahmen besteht in diesem Fall jedoch nicht aus Aluminium oder Carbon, sondern aus Furnierholz. Das Fahrrad erreicht ein Gesamtgewicht von lediglich 11 Kilogramm.

Der Megatrend E-Bikes setzt sich auch auf der f.re.e 2018 fort. Messepremiere feiert das Stadt E-Bike S1 von Elby (B6.515) mit einer Akkureichweite von bis zu 135 Kilometern. Darüber hinaus zeigt Flyer (B6.405) die Modelle Uproc (Mountainbike) sowie Upstreet (Trekkingbike). Ebenfalls eine große Auswahl an City- und Mountainbikes mit E-Motor präsentiert Simplon (B6.402) an seinem Stand. Für den Transport von Kindern oder Einkäufen in motorisierten Lastenrädern bietet unter anderem HN Heisenberg (B6.714) die passenden Modelle.

Rahmenprogramm auf der f.r.e.e.

Neben sechs Themenbühnen, Aktionsflächen wie Fahrradparcours, Kletterturm und Tauchbecken bietet die f.re.e für Besucher auch Thementage für spezielle Interessen.

Am Mittwoch, 21. Februar, stehen Freizeiterlebnisse für Alleinreisende und Singles im Mittelpunkt. Das Angebot reicht hier von Motorradreisen bis zu Expeditionen in Nepal.
Am Freitag, 23. Februar, stellen Aussteller Angebote für Lernen in der Freizeit vor. Hierzu zählen unter anderem Segelkurse im Ionischen Meer oder eine Rangerausbildung in Südafrika.

Prominente auf der f.r.e.e.

Auch in diesem Jahr statten wieder prominente Gäste der f.re.e einen Besuch ab. Neben Django Asül (Donnerstag, 22. Februar) werden unter anderem die beiden Olympiasieder Heike Drechsler (Donnerstag, 22. Februar) und Markus Wasmeier (Samstag, 24. Februar) auf den Bühnen Rede und Antwort stehen.

Münchner Autotage und Golftage München

Ergänzend zur Reise- und Freizeitmesse f.re.e finden die Münchner Autotage (an allen f.re.e Messetagen) in Halle C4 sowie die Golftage München (23. bis 25. Februar 2018) in Halle C3 statt. Der Besuch aller drei Messen ist mit einer einzigen Eintrittskarte möglich. Während der Messelaufzeit ist neben dem Eingang Ost auch der Eingang Nord geöffnet und es verkehren Shuttle-Busse zwischen den beiden Eingängen.

Lesen Sie auch

Tragen Sie sich ein in unseren Newsletter

Tragen Sie sich ein in unseren Newsletter

Möchten Sie wöchentlich über Neuigkeiten informiert werden? Dann tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen! Vielen Dank.

[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]