Gemeinde Leutstetten am Starnberger See

Das Naturschutzgebiet “Leutstettener Moos” ist ein verlandeter Teil des Starnberger Sees. Es liegt nördlich der Stadt Starnberg. Die Würm fließt durch dieses Gebiet.

Auch König Ludwig wusste diesen Ort zu schätzen. Er erwarb das Schloss Leutstetten für die Wittelsbacher. Bereits Römer bewohnten diesen traumhaften Naturfleck Bayerns. Bei der Wanderung trifft man auf Kraftorte, Bachidyllen, Biergarten, Wald, Moor und besonderen Ausblicken.

 



Leutstetten – Gauting – Forsthaus Mühlthal – Buchendorf – Leutstetten

Tourverlauf:

Start ist am Wanderparkplatz an der Würmbrücke (liegt zwischen Leutstetten und Gauting) in der Nähe des Forsthauses Mühltal – östliche Richtung über die Würmbrücke  – links halten und den Weg überqueren –  hinauf bis zu dem Wegpfeil, rechts Richtung Leutstetten – nun geht es ein waldiges Stück entlang, in südwestliche Richtung  leicht bergauf – bei einer Weggabelung links halten – man gelangt zu einer Wiese, links weiter, dem Pfeil nach Leutstetten folgend – nun gelangt man zur Schloßgaststätte Leutstetten – hinter der Gaststätte geht es schräg rechts, an Pferdekoppeln vorbei – man kommt zu einem Feldweg in den man rechts einbiegt – in östlicher Richtung wird nun ein freies Feld überquert – bis zu einer Teerstraße  – dieser wird links gefolgt – nach etwa 1 km sieht man die Gutsgebäude von Schwaige (rechts) – nun biegt man in einen links abzweigenden Feldweg (aufgepaßt, kann leicht übersehen werden) – am Waldrand entlang in nördlicher Richtung – im Linksbogen bis zu einer Waldnische – hier muß auf einem Feldweg rechts abgebogen werden – es wird wieder am Waldrand entlang gegangen – nach einem Linksbogen geht es in den Wald – nun wird der Weg etwas spärlich  – man folgt einem Rechtsknick und kommt durch eine Waldschneise  – etwa 250 m in südöstliche Richtung – links in einen Waldweg – immer geradeaus bis zur Teerstraße – links nach Buchendorf – in den Ortskern  – zur Straße nach Gauting – links einbiegen – an einem Feldkreuz schräg links in einen Feldweg – über Felder zum Waldrand – der Weg wird zu einer kleinen Teerstraße – diese trifft auf eine Querstraße – links am Sportplatz vorbei -nun sieht man die alte Reismühle – es folgt nochmal ein Fußweg, an der Würm entlang – bis man nach Überquerung der Würm schließlich wieder am Parkplatz ankommt.

Streckenlänge und Charakter:

Die Strecke ist 12 km lang man benötigt dafür in etwa 3,5 Stunden. Sehr abwechslungsreicher Weg, allerdings ist ein guter Orientierungssinn gefragt.

Information zu der Gemeinde Leutstetten

Übernachtungsmöglichkeiten in Gauting

Kulinarisches Angebot in Leutstetten

Sehenswürdigkeiten in Leutstetten

0/5 (0 Reviews)
Fähigkeiten

, ,

Gepostet am

27. Mai 2015