Kaum zu glauben, aber es ist wahr, viele Länder lassen alle Beschränkungen wegen Corona fallen:

Eine Studie der Johns Hopkins Universität stellt die Wirkung von Lockdowns infrage

Gemäß der John-Hopkins-Universität wurden weltweit über 384 Millionen Menschen positiv auf Covid-19 getestet. Davon sind circa 5,7 Millionen mit oder durch Corona verstorben. Insgesamt wurden weltweit circa 10 Milliarden Impfungen durchgeführt. Die Studie wurde an 18.000 Probanten durchgeführt.

Wir liefern eine solide Antwort auf diese Frage: Das Material kann nicht bestätigen, dass Lockdowns einen signifikanten Effekt auf die Verringerung der Covid-19-Mortalität haben. Der Effekt ist gering bis gar nicht vorhanden. Zitat: Johns-Hopkins-Studie

 

Aber zu sagen, der Lockdown hätte nichts gebracht, wäre nach der Studie nur die halbe Wahrheit.  Die Autoren der Studie möchten hier darauf verweisen, dass sich Menschen generell bei einer schlimmen Lage freiwillig vorsichtig verhalten, wenn es eine klare und eindeutige Kommunikation gibt.  Hier gilt es für die Regierungen, Maßnahmen zu empfehlen, die von den Menschen selbst umgesetzt werden können, so zum Beispiel die AHA-Regeln und eine freiwillige Kontaktbeschränkung. Im Freien Verbote auszusprechen, wäre weniger sinnvoll, da sich dann die Menschen eher in privaten, geschlossenen Räumen treffen.

Zur Studie:
https://sites.krieger.jhu.edu/iae/files/2022/01/A-Literature-Review-and-Meta-Analysis-of-the-Effects-of-Lockdowns-on-COVID-19-Mortality.pdf

Tschechei ab 09.02.2022

ab 09.02.2022 öffnen alle Restaurants, Hotels und Veranstaltungsorte für alle, man benötigt weder Coronapass noch eine Impfung.

https://www.ctvnews.ca/health/coronavirus/czech-republic-to-end-mandatory-covid-19-testing-this-month-1.5764782

Schweiz  ab 17.02.2020

Vom Bundesrat wurde mit sofortiger Wirkung die Quarantäne und die Home-Office-Pflicht aufgehoben. Ab 17.02.2022 benötigt man für Restaurants, Theater und Kinos kein Zertifikat mehr, wo bisher die 2G-Regel galt. Das Ende der Pandemie ist jedoch noch nicht verkündet.  Klubs, Sport, Hallenbäder, die jetzt eine 2G+ Regel haben, lockern auf 2G. In einem weiteren Schritt möchte der Bundesrat dann auch die restlichen Massnahmen aufheben. Darunter zählen Maskenpflicht und Veranstaltungen in Innenräumen. Alles unter der Prämisse, dass die Zahlen nicht wieder nach oben schnellen.  An den Schulen ist die Maskenpflicht für Kinder aufgehoben.

Dänemark seit 01.02.2022

In Dänemark ist die Maskenpflicht aufgehoben. Ebenso die Nachweispflicht für der G-Regeln. Restaurants, Hotels und Großveranstaltungen öffnen wie zu guten alten Zeiten, ebenso die Diskotheken und Bars. Dänemark stuft Covid-19 nicht mehr als gefährliche Krankheit ein, da die Intenisvbettenlage trotz hoher Infektionszahlen gering ist.

Norwegen

Regierungschef Jonas Gahr Störe ist der Meinung, dass der Punkt erreicht ist, an dem viele Maßnahmen gelockert werden müssen. So ist die Homeofficepflicht und das Alkoholverbot in Restaurants auf 23 Uhr verlängert. Der Mindestabstand sollte weiter in Restaurants und dem Gastgewerbe eingehalten werden. In Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln gilt weiter die Maskenpflicht.

Großbritannien

In dem so stark betroffenen Land wird Corona zur privaten Angelegenheit erklärt. Masken müssen nur noch in London in öffentlichen Verkehrsmitteln getragen werden. Homeoffice, Test- und Impfnachweise sind nicht mehr notwendig. Das gilt auch in Hotels, Restaurants und Diskotheken.

Schweden, ab 09.02.2022

Am 09.02.2022 wird die Regierung von Schweden beschliessen, dass alle Beschränkungen zum 09.02.2022 auslaufen. Sie folgen damit den Ländern Dänemark und Norwegen.

https://www.rnd.de/politik/schweden-lockert-corona-regeln-fast-alle-massnahmen-am-9-februar-aufgehoben-VZT7RTCX7FDBRF3WLUC2RTOIEU.html

Spanien

In der Region Katalonien (bei Barcelona) wurde die Impfpasspflicht aufgehoben. Keiner muss einen Impfnachweis vorlegen, der in Restaurants, Bars und Fitnessclubs gehen will. Nachtclubs bleiben noch geschlossen. Die Regierung stuft den Virus wie eine Grippe ein und setzt auf Eigenverantwortung der Bürger.  Quelle: https://abo.epochtimes.de/

Österreich – für Genesene ist die Pandemie vorbei

Ein Gerichtsurteil bestätigte nun, dass Menschen, die genesen sind oder einen Nachweis über Antikörper vorlegen können, nicht mehr unter die gesundheitspolizeilichen Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von Covid-19 zählen. Von ihnen gehe keine epidemiologische Gefahr aus.

https://www.wochenblick.at/allgemein/sensationsurteil-in-wien-fuer-genesene-ist-die-pandemie-vorbei/

 

Statistisch gesehen hat Deutschland die strengsten Corona-Maßnahmen weltweit.

Mehr dazu in der verlinkten Tabelle:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1258499/umfrage/eindaemmungsmassnahmen-gegen-das-coronavirus-nach-laendern/

 

WHO

Die WHO mahnt zur Vorsicht, um nicht zu schnell die Gefahren zu unterschätzen.

https://www.9news.com.au/world/coronavirus-news-world-wrap-new-turning-point-more-countries-easing-covid-19-restrictions/b9e61715-b16b-41f2-8cd1-deaf5d6313f7