Ganze 12 Jahre mussten sie auf eine Genehmigung warten – jetzt endlich bekamen das symphatische Wirtsehepaar Kathrin Wickenhäuser-Egger und Alexander Egger den Zuschlag. Im Trio mit Geschäftsführer Gerd Schmitz sehen sie nun aufgeregt und mit Lampenfieber dem Start des Oktoberfests 2022 entgegen. Das neue Münchner Stubn Festzelt auf dem Oktoberfest ist für alle und jeden und vermittelt das Lebensgefühl der großen und kleinen Unikate Münchens. Eine bunte Speisekarte mit Huhn und Ente und auch mit vegetarischen und veganen Gerichten wartet auf Gaumenentdecker. Die Paulaner Brauerei ist für das Bier zuständig, daneben gibt es natürlich auch Alkoholfreies, Sprizz und Schnäpse.

Die Wirte der Münchner Stubn

Das neue Festzelt im Stil eines traditionellem Münchner Stadthauses feiert nun zur Wiesn 2022 sein erstes „Ozapft is“.  Für den Vater, Professor Wickenhäuser war es ebenfalls ein großer Traum. Leider ist er vor zwei Jahren verstorben und kann diese Premiere nicht mehr miterleben. Seine Tochter Kathrin Wickenhäuser-Egger ist sich aber sicher, dass er das Projekt „von oben“ gut behütet und sich mit ihnen freut.

Gastronomische Erfahrung und eine herzliche Verbindung zum Oktoberfest liegen bei allen Dreien vor. Die beiden Wirtsleute lernten sich auf der Wiesn im Schottenhamel Zelt kennen und lieben. An der ehemaligen Gaststätte Ludwigsstube in der Schwanthalerstraße, die von der Familie geführt wurde, zog 100 Jahre der Einzug der Festwirte vorbei. Ganz früher führte die Familie Wickenhäuser eine Brauerei in Leimen, bis dann die Urgroßmutter Hilda als Bergsportfahrerin die Leidenschaft zu Autos entdeckte.  In den 1980er Jahren stiegen sie in die Hotelerie (u.a. Hotel Cristal) ein und seit acht Jahren führen sie die Gaststätte „Münchner Stubn“ am Hauptbahnhof. Alexander Egger ist u.a. auch Vorstandsmitglied des Vereins der Münchner Innenstadtwirte und der Tourismusinitiative München. Auf dem Tollwood Festival, dem Christopher Street Day und diversen Festen im Gärtnerplatzviertel sammelten sie weitere gastronomische Erfahrungen. 2014 und 2015 war das Wirtepaar erstmals auf dem Oktoberfest. Die „Brezn-Kathi“ verkaufte belegte Brezn und Kartoffelpüree mit diversen Toppings. Gerd Schmitz, der Geschäftsführer des neuen Münchner Stubn-Festzelts kann auf über 20 Jahre Volksfesterfahrung zurückblicken. Der gelernte Hotel- und Restaurantfachmann war viele Jahre Geschäftsführer des ehemaligen Hippodroms auf der Wiesn und dem Frühlingsfest.

schwarz gelb – wie die Farben der Stadt München

Das Zelt und das Ambiente

Das Münchner Stubn Festzelt ist 32 Meter lang und zwölf Meter breit. Neben dem Straßenverkauf für Hendl und Enten bietet es Platz für 440 Gäste. Die Boxen sind großzügig und bequem für Gruppen von 8 bis 10 Personen. Über dem Musikantenpodium grüßt das Bavaria Bild. Ein Münchner Kindl – natürlich mit Autoreifen – ist auch zu finden. Historische Musikinstrumente, alte Küchenmaschinen und Filmutensilien unterstreichen das Ambiente im Zelt. eine große Ziegelwand erinnert an das Restaurant am Hauptbahnhof.

Geschichte und Ambiente

Wer die Historie Münchens mit all seinen großen und kleinen Unikaten in Erinnerung rufen will, der kann beispielsweise dem Bürgermeister Thomas Wimmer zuprosten, während er das erste Faß anzapfte. Eigentlich kann man mit jedem Bürgermeister Münchens eine Maß trinken, denn diese grüßen von Anzapf-Fotos die Gäste. Und auch König Ludwig II, Karl Valentin und Lisl Karlstadt, Gustl Bayrhammer und Erni Singerl sind vertreten. Erinnerungen an den Modezar Rudolf Moshammer, dem einzigartigen Monaco Franze, Baby Schimmerlos und … Aloisius … sozusagen der ganz besonderen Münchner Stadtgeschichte sind sicherlich auch mal einen Mittagsbesuch wert.

großzügige Boxen

Musik

Musikalisch ist tagsüber vor allem traditionelle Wirtshaus- und Volksfestmusik geboten. Abends sorgt dann die Wiesn-erfahrene Band Manyana auf der Bühne in luftiger Höhe für Stimmung mit Wiesn Hits, Pop, Rock und Schlager.

kulinarisches Münchner Stubn

Kulinarisch

Na, haben Sie schon Lust auf Wiesngaumenschmaus? Heute bei der Pressekonferenz gab es bereits einen Vorgeschmack auf die besonderen Gerichte aus Huhn und Ente.  Schon mal Geflügelweißwurst,  oder Geflügelcurrywurst mit Pommes probiert?  Lieber fleischlos mit Kaspressknödel und süßen Schokobatz mit Waldbeerenragout? Natürlich stehen die Wiesnklassiker ganz hoch im Kurs – das bayerische Wiesnhendl und  die bayerische Ente vom Gutshof Ludeger.

Für Kinder (Mo bis Fr bis 17 Uhr ausser Feiertage) gibt es beispielsweise Putenwiener mit Pommes und Kartoffelknödel mit Bratensoße inklusive einer Apfelschorle oder Münchner Wasser. Senioren (Mo bis Fr bis 17 Uhr ausser Feiertage) erhalten ein halbes Hendl oder ein Putensteak mit Beilagen inkl. einem alkoholfreiem Getränk. Zur Mittagswiesn bieten die Münchner Stubn an den Werktagen günstige Speisen an.

Das Bier kommt von der Brauerei Paulaner, die Maß zu EUR 13,60. Für Weinliebhaber stehen auch Rot-, Weiß-, und Schaumweine, Prickelndes wie Spritz und Schnäpse auf der Karte – und natürlich etliche alkoholfreie Getränke.

Das neue Festzelt steht direkt in der Wirtsbudenstraße in der Nähe des „brüllenden Löwen“ – dem Löwenbräuzelt.

Schon jetzt Lust auf Oktoberfest? Das Ambiente des neuen Festzelts können Sie auch vor, während und nach der Wiesn am Hauptbahnhof in München genießen. Denn, fast alles im Zelt erinnert auch an das Restaurant Münchner Stubn. Der Name wurde übrigens auch auf dem Oktoberfest geboren.

Datenschutz
fuenfseen.de, Inhaber: Birgit M. Widmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
fuenfseen.de, Inhaber: Birgit M. Widmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.