+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

      Dein Winter.Dein Sport -Symposium Zukunft Wintersport

      Dein Winter Dein Sport

      Im Vergleich zur letzterhobenen Studie im Jahre 2010 der SIS – Prof. Dr. Ralf Roth, Destinationmanagement und den demographischen Wandels, gesellschaftlicher Veränderungen und verkürzter Winter ist die Zahl der deutschen Wintersportler auf einem stabil hohen Niveau.

      Die beim Symposium vorgestellte Studie zeigt Rückschlüsse auf das Wintersportverhalten, Soziodemographie, Reiseplanung, Typologie, Bedürfnisse und das Wintersportpotenzial in der gesamtdeutschen Bevölkerung. Sie basiert auf der Kombination zweier repräsentativer Erhebungsmethoden.Der erste Teil bestand aus  „Computer Assisted Telephone Interviews“ (CATI) mit 2000 Probanden. Die zweite Befragung erfolgte mittels Online-Panel bei einer Probandenzahl von 3000 Wintersportlern.

      40% der Deutschen bewegen sich nicht. 63,6% der sportlich Aktiven machen Wintersport. 27,7 Millionen Menschen haben Wintersporterfahrung, davon sind 23.2 Mio. aktiv an 339 Millionen Wintersportdays, trotz der vielen verändererten Faktoren wie Klimawandel, kürzere Winter, demografische Wandel, etc.. Zudem können sich 30 % der sportlich aktiven Deutschen, die bislang keinen Wintersport betreiben, vorstellen dies zukünftig zu tun. Es werden 13 Milliarden Euro für Wintersport investiert. In dieser Summe sind auch Reisekosten mit enthalten. Die Deutschen werden sportiver, lieben die Vielfalt am Ausüben mehrerer Sportarten. Alpin ist in allen Altersgruppen enthalten. Der Reiz war und ist die Faszination Schnee, Draussen und Berge.

      Der Trend in der Beschaffung liegt in den letzten fünf Jahren im Ausleihen von Wintersportgeräten, Urlaubszeiten für ‘den Winter werden früh geplant. Der USP Wintersport wirkt sich für Skiregionen auch auf den Sommer aus.

      Die gesamte Grundlagenstudie Wintersport Deutschland 2018 kann man unter stiftung.ski bestellen. Der Preis für die Studie beträgt EUR 48,00.

      Für den Handel hat sich der Markt verändert und stellt in vielen Bereichen neue Herausforderungen. Der Wandel vom Verkäufer- zum Käufermarkt bedeutet, dass Marken heute klarer definieren müssen, da die Komplexität im Gesamtmarkt gestiegen ist. Durch die digitalen Medien kommt es häufiger zu Spontankäufen durch emotionale Faktoren. Als Verbraucher sollte man bei der Vielzahl der Möglichkeiten auf faire Preise für alle in der Wertschöpfung achten.

      Sportler, wie Bene Mayr und Anke Wöhrer sehen sich in der Verantwortung, die Menschen auf die Faszination Schnee und den sportlichen Möglichkeiten heranzuführen. das frühere Motto LLL (Langläufer leben länger) trifft für den Wintersport zu. Man wünscht sich mehr Zusammenarbeit in allen Bereichen und möchte die Jugend weiter mobilisieren und faszinieren. unter dem #go out and play findet man viele Anregungen hierfür. Als Erwachsener sollte man wie ein Kind sein: nicht nachdenken, einfach rausgehen, entspannen und Sachen machen.

      Fähigkeiten

      , ,

      Gepostet am

      1. Februar 2018