+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Bei der Eröffnung des Büffelhofs letzten Samstag gab es viel zu entdecken auf dem wunderbar gelegenem Gutshof, der sich nun als Eventlocation und Restaurant präsentiert. Ein Highlight war die Einweihung des neuen Brunnens im Innenhof der Gebäude und die Vorstellung der VALVs.

Geht man vom Parkplatz Richtung Restaurant, so kann es schon passieren, dass man von einem neugierigem Schwein freundlich und frech begrüßt wird. So ist es halt, auf dem Büffelhof in Beuerbach. Ein neuartiges Konzept für Küche und Gast verbindet sich hier mit ländlicher Idylle und einem wahren Traum, der in Erfüllung geht.

Begonnen hat alles mit den Wasserbüffeln und einer Kindheitserinnerung. Steffen Schwencke verbrachte seine Kindheitstage in Vizzola in Italien. Noch heute kann man ihm ein Lächeln in sein Gesicht zaubern, wenn man ihn darauf anspricht. Es war für ihn eine schöne Zeit: Er wuchs sozusagen mit den Wasserbüffeln auf. Das inspirierte ihn auch dazu, 1996 in Bayern die erste Wasserbüffelzucht zu eröffnen. Im Sommer 2017 musste er für sich feststellen, dass Arbeit, Hofladen und Zucht zu groß und anstrengend für ihn wurden. Das Areal brauchte viel Aufmerksamkeit. Seine Kinder waren bereits in Ausbildung. Valentin lernte in der Berufsschule drei weitere Köche kennen: Amelie, Lukas und Vuong. Bei einem oder mehreren Gläsern Wein wurde aus dieser Freundschaft dann das Ensemble VALVs – und die Premiere feierten sie auf dem Hof in Beuerbach mit ihrem Programm “Jugend kocht”.

Das Restaurant des Hofes wurde im September 2018 von den vier jungen Köchen übernommen, von Donnerstag bis Sonntag ist jeweils mittags und abends geöffnet. Steffen Schwenckes Büffelhof ist bekannt – und wird nun bereichert durch ausgefallene Gerichte rund um den Büffel. Im Hofladen gibt es weiterhin viele Produkte zu kaufen und der umgebaute Stadl sollte nun Fläche für Feste, Feiern, Veranstaltungen und Hochzeiten sein.

 

Lesen Sie auch

[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]