In einer musikalischen Tour führen das Flamenco-Trio Gisa Michelón, Olivia Murie Roche und Estela Sanz Posteguillo mit Museumsdirektor Daniel J. Schreiber durch die Ausstellung FLORES Y MUJERES.

Donnerstag, 24.11.2022, 15.00 Uhr

 

-Werbung-

Frauen und Blumen sind nicht nur in der bildenden Kunst zentrale Motive, auch in der Musik, insbesondere im Flamenco, werden sie verehrt, besungen und bewundert. Der Flamenco ist ein seit dem 19. Jahrhundert populäres Genre aus Andalusien und angrenzenden Regionen. Sein Repertoire aus Liedern und Tänzen zeichnet sich durch eine charakteristische Vortragsart aus, dessen Wirkung insbesondere im Tanz durch die typische Kleidung und in der Gitarrenbegleitung durch sehr eigene Rhythmen und Techniken ergänzt wird. Seit 2010 gehört der Flamenco zum immateriellen Kulturgut.

Das Flamenco-Trio hat sich für diesen besonderen Auftritt im Buchheim Museum intensiv mit den Werken der expressiven Realisten aus der Sammlung Hierling beschäftigt. Mit dem Klang und den Stimmen des Flamenco werden sie auf die Fragen der Ausstellung „Welche Frauenbilder werden konstruiert? Was darf, was soll die Kunst?“ antworten und im Dialog mit Daniel J. Schreiber, Direktor des Museums, durch die Ausstellung führen.

Zu den Künstlerinnen

Gisa Michelón: Tanz

Olivia Muriel Roche: Tanz

Estela Sanz Posteguillo: Gesang, Gitarre

Die Teilnahme kostet 3,50 € zuzüglich zum Eintritt. Eine vorherige Reservierung ist nicht nötig.

Weitere Informationen zur Ausstellung:
www.buchheimmuseum.de/aktuell/2022/flores-y-mujeres

Dezember 2022 Kunstausstellungen

Dezember 2022 Kunstausstellungen

Ausstellungen Fünfseenland Region StarnbergAmmersee26.11.22 - 04.12.22 // Erwin Leinfelder // Hinterglaswelten Fr Sa So 14:00 - 18:00Galerie Carosa // Gachenaustraße 53  // Herrsching am Ammersee bis 18.12.22 // Reinhard Fritz: der Natur so nah // Bilder auf Leinwand...