+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Entspannung, Natur und Erholung – das versprechen die ostfriesischen Inseln. Sind Sie reif für die Inseln? Wenn Sie Kraft und Entspannung tanken möchten und dabei eine kulinarische Vielfalt suchen, dann sind Sie bei den ostfriesischen Inseln gut aufgehoben.

23. Juister Gesundheitswoche

bringt Frische für Körper, Geist & Seele

Eine Woche Juist, eine Woche etwas nur für die eigene Gesundheit tun, eine Woche durchatmen, um neu durchzustarten.

Bewegung ist das A und O, insbesondere an der frischen Nordseeluft, von der Juist so unfassbar viel zu bieten hat. Auf Juist wird jeder Spaziergang zu einer Mini-Thalassotherapie, ob man will oder nicht. Doch die aerosole haltige Luft, die den Organismus so richtig in Schwung bringt, ist während der Gesundheitswoche natürlich längst nicht alles.

Ob Schreib-, Yoga- oder QiGong-Workshop, Meditieren am Strand und mit Klangschalen, Achtsamkeitstraining, Faszien-Fitness, Nordic-Walking oder Functional Training, bei dem die Kilos nur so purzeln: den individuellen Vorlieben und Wünschen sind keine Grenzen gesetzt.

Wer sich fit so richtig fit machen und alle Vorzüge einer Nordseeinsel mitnehmen möchte, wagt sich an die Klima-Therapie: unter fachkundiger Leitung einer ausgebildeten Thalasso-Therapeutin gewöhnt man den Organismus schrittweise an das auf der Insel vorherrschende Reizklima. Aufenthalte am Strand, bei denen sozusagen jedes Mal ein Kleidungsstück weniger anbehalten wird, gehören genauso dazu wie das die Therapie abschließende Bad im kühlen Meer.

Die Angebote verteilen sich auf Vormittag, Nachmittag und Abend und können maßgeschneidert zusammengestellt werden. Auch 30-minütige Gesundheitsberatungen bei Physio- und Sporttherapeutinnen oder einem Gesundheitscoach sind möglich.  

Beispiel für eine Pauschalbuchung der Gesundheitswoche:

Anreise am  27. April und Abreise am 04. Mai 2019,
sieben Übernachtungen in einer Ferienwohnung oder einer Pension/Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer
Überfahrt Norddeich – Juist und zurück
TöwerCard inklusive Gästebeitrag
Reiserücktrittskosten-Versicherung
Fahrrad für fünf Tage
Talk & Walk und Eröffnungsveranstaltung
Frühmorgenkurse
Individuelle Gesundheitsberatung (Terminvergabe nach Verfügbarkeit)
Vorträge
Abschlussveranstaltung

Preis ab 409,00 Euro in der Ferienwohnung und ab 479,00 im Doppelzimmer.  

Machen Sie sich Gedanken über unsere Gesellschaft?

Erstes Salonwochenende auf der Nordseeinsel Juist vom 01. bis 03. März 2019

Vom 01. bis 03. März findet auf Juist das erste „Salonwochenende“ statt, das sich aktuellen Fragen der gegenwärtigen Gesellschaft widmet. In vier Veranstaltungen sprechen Experten und Teilnehmende in einer Mischung aus Vorträgen, Diskussionen und Gruppenarbeit über den Zustand unserer Gesellschaft.

Juist, Januar 2019. Viele Menschen haben den Eindruck, in einer unsicheren Zeit zu leben. Diese Unsicherheit bezieht sich einerseits auf eine unklare globale Situation – man denke an den Brexit, die
Handelskrieg-Drohungen des US-Präsidenten oder den internationalen Terrorismus. Andererseits beschäftigt Deutschland wichtige Fragen, wie die Digitalisierung der Arbeitswelt, die rechtspopulistischen Bewegungen, der Abstand zwischen arm und reich, Heimat und Identität – die Liste ließe sich verlängern.

Egal, über welche Frage man spricht, irgendwann kommt Kritik daran zur Sprache, wie „die Medien“ mit den Themen umgehen. Das weist auf ein kommunikatives Problem hin: Trotz stets verfügbarer Informationen fehlt die Orientierung. BürgerInnen haben Schwierigkeiten, vertrauenswürdige Informationen zu bekommen, auf deren Grundlage sie sich ein eigenes Urteil bilden können. Insofern stellt sich auch die Frage, wie Medien funktionieren und wie wir mit ihnen umgehen. Die Initiatoren des ersten Salonwochenendes auf Juist sind Prof. Dr. Stefanie Molthagen-Schnöring und Dr. Dietmar Molthagen. Sie ist Professorin für Wirtschaftskommunikation an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und forscht und lehrt zu Kommunikationsmanagement, politischer Kommunikation und Kommunikation in der Vertrauenskrise. Er leitet das Julius-Leber-Forum der Friedrich-EbertStiftung, das ein breit gefächertes politisches Bildungsangebot in Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein durchführt. Nebenberuflich ist er Lehrbeauftragter für politische Kommunikation.Das Salon-Wochenende soll die Möglichkeit bieten, Fragen der gegenwärtigen Gesellschaft mit anderen interessierten Menschen zu diskutieren und miteinander Ideen zu entwickeln, was das
gesellschaftliche Zusammenleben stärken könnte.

Beginn ist der 01. März mit einer Auftaktveranstaltung zum Thema „Was denken die Menschen in Deutschland über die Fragen unserer Zeit?“, die Einblicke in aktuelle Studien gibt und zur anschließenden Diskussion der Ergebnisse einlädt. Am 02. März analysieren die Teilnehmenden in Gruppenarbeit drei Gesellschaftsinterpretationen der vergangenen Jahre von Andreas Reckwitz („Gesellschaft der Singularitäten“), Heinz Bude („Gesellschaft der Angst“) und Colin Crouch („Postdemokratie“) zum selben Thema. Am Nachmittag folgt ein Vortrag mit Diskussion zur Medienlandschaft in Deutschland angesichts der Vertrauenskrise von Medien und Diskussion aktueller Strategien von JournalistInnen, Stichworte sind „konstruktiver Journalismus“, dialogische Kommunikation, mehr Transparenz. Den Abschluss des Wochenendes bildet am 03. März ein praktischer Workshop zu dem Thema: Was kann ich tun? Die Teilnehmenden sind eingeladen, gemeinsam an einer konstruktiven Kommunikationsstrategie zu einem von der Gruppe festgelegten Thema zu arbeiten.

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und finden im Haus des Kurgastes statt. Sie werden von den Initiatoren moderiert. Jede Veranstaltung kann auch einzeln besucht werden. Maximale Teilnehmerzahl sind 30 Personen. Die Teilnahme ist nur mir vorheriger Anmeldung per Email möglich: salonanmeldung@gmx.de 

Die Insel Juist eine der Kleinen der Ostfriesischen:

Die Insel Juist ist die kleinste Nordseeinsel. Man erreicht sie nur mit der Fähre. Die Insel ist autofrei. Töwerland Juist ist eine schlanke Insel, die nur vom Nordseerauschen eingegrenzt wird. Ein wohliges Geräusch ist das Pferdehufgeklappere auf den Straßen. Hier hat Tempo eine andere Bedeutung. Die Insel bietet neben Heilbehandlungen eine weitere Vielfalt an Wohlfühlangeboten und speziellen Thalasso-Anwendungen. Das Meerwasser für die Thalassotherapien unterliegt laufenden Qualitätskontrollen. Im TöwerVital stehen Ihnen erfahrene Therapeuten mit Beratung und Betreuung zur Verfügung.

Die Insel Juist ist anerkannter Kurort

Gesundheitsfördern und heilsam ist das Reizklima der Nordsee. Besonders bei Immunschgeschwächten ist das einzigartige Zusammenspiel von Wind, Wasser, Luft, Sonne und Temperatur fördernd für die Gesundheit. Auf der Insel Juist atmet man reine, staubfreie Luft mit hohem Feuchtigkeitsgehalt. Ausserdem ist die Atmosphäre mit Jod und Salz angreichert. Wer unter Atemnot leidet, der kann sich von dem feinen Salznebel (Aerosole) der Brandungszone behandeln lassen. Wind und Sonne (auch bei bedecktem Himmel) wirken anregend auf die Abwehrkräfte des Körpers.

So einfach beantragen Sie eine Kur auf der Nordseeinsel Juist

Sie können zu jeder Zeit auf eigene Kosten eine Kur auf Juist durchführen. Jeder gesetzlich versicherte Bundesbürger hat einen Anspruch auf eine Kur, sobald diese medizinisch begründet ist.
Auf der Nordseeinsel Juist können Sie eine offene Badekur durchführen. Alles um Thalasso mit Salzwasser, Nordsee, Aerosole, Klima usw. als ortsgebundene Heilmittel und der dortigen medizinischen Betreuung fördern den Gesundungsprozess.

1. Ärztlicher Befund

Der Kurantrag beginnt mit einem Gespräch bei Ihrem behandelnden Arzt. Er stellt eine Bescheinigung für die Notwendigkeit aus und beurteilt den Schwerpunkt der Behandlung. Auf der Insel Juist werden folgende Erkrankungen und Beschwerden behandelt:

  • Atemwegserkrankungen wie Infektanfälligkeit, Asthma, Bronchitis und Allergien
  • Rekonvaleszenz nach Infektionen
  • Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Psoriasis oder Akne
  • Konstitutionelle Schwäche, Kreislaufstörungen, psycho-vegetativer Erschöpfungszustand
  • Chronische Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Erkrankungen im Kindesalter, Gedeihstörung, Untergewicht
  • Depressive Verstimmungen – Winterdepressionen
  • Chronische Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Als Präventionsmaßnahme gegen drohende Chronifizierung der vorgenannten Krankheiten

2. Kurantrag

Zusammen mit dem Arzt füllen Sie den Kurantrag aus, begründen den Antrag und reichen ihn bei Ihrem zuständigen Kostenträger (Kranken- oder Rentenversicherung, Beihilfestelle) ein. Nach den Indikationen können Sie schon beim Einreichen der Unterlagen Ihren Wunsch-Kurort Juist angeben.

3. Bewilligung

Wenn Sie Ihren Kurantrag gestellt haben, prüft Ihre Krankenkasse, ob Sie alle erforderlichen medizinischen Unterlagen eingereicht haben und ob diese aussagekräftig sind. Wenn das der Fall ist, überprüft eine neutrale medizinische Institution, wie z.B. der Medizinische Dienst oder ein Amtsarzt, Ihre eingereichten Unterlagen.

4. Kosten der Kur

Wenn die Kur anerkannt wird, übernimmt Ihr zuständiger Leistungsträger die Kosten für Ihre Behandlung. Bei allen Kuren nach dem Sozialversicherungsrecht verlangt der Gesetzgeber eine finanzielle Selbstbeteiligung. Bei einer ambulanten Kur auf Juist beteiligen Sie sich mit 10 % an den Kosten für die Kurmittel, die Ihnen der Kurarzt verschrieben hat. Pro Verordnung bzw. Rezept fallen noch einmal jeweils EUR 10,00 an.

Regeln Sie die Frage der Kostenübernahme immer vor Antritt der Kur. Klären Sie, in welcher Höhe die Kosten übernommen werden und ob Sie zunächst in Vorleistung gehen müssen.

5. Termin beim Badearzt auf Juist

Bei einer ambulanten Kur ist ein Termin beim Kur- oder Badearzt vorgeschrieben, der während Ihres Aufenthaltes auf Juist Ihr Ansprechpartner ist. Dort legen Sie den Bericht Ihres Hausarztes vor. Aufgrund seiner Empfehlung verordnet Ihnen der Badearzt die passenden Kuranwendungen. Mit der Verordnung können Sie Termine für die verschriebenen Therapien im TöwerVital vereinbaren. Am Ende der Kur bekommen Sie vom Badearzt einen Bericht für Ihren Hausarzt. Darin werden das Ergebnis Ihrer Kur und weitere Empfehlungen für Ihre medizinische Betreuung nach der Kur festgehalten.

Kurverwaltung Juist // Strandstraße 5 | 26571 Nordseebad Juist // Telefon 04 935 809 222 Telfax 04935 809 809 // Email zv@juist.de

[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]