+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Wintertipps und Ausrüstung für Wintersport und Winterwanderungen. Gerade, wenn Sie in den Bergen unterwegs sind, sollten Sie bestimmte Ausrüstung und Kenntnisse nicht vernachlässigen. Dies gilt auch, wenn Sie zu Fuß oder mit Schneeschuhen lawinengefährdete Gebiete erwandern.

Wenn Sie im Winter in die Berge möchten, dann ist es wichtiger als bei den Sommerwanderungen, auf eine gute Ausrüstung zu achten.  Kalte Temperaturen und die Gefahren von Lawinen und Wetterumschwung können im Winter die Freude schnell zu einer Gefahr werden lassen. Wenn Sie keine Bergerfahrungen haben, dann empfiehlt es sich, auf den ausgewiesenen Pisten und Wegen der jeweiligen Regionen zu bleiben und nicht in ungeschütztes Gebiet zu gehen.

Beim Winterwandern sind die Wege oft vereist und verschneit. Wer ohne Schneeschuhe geht, der sollte auf alle Fälle ein sehr gutes Schuhwerk mit intakter Profilsohle tragen. Ein Grödel hilft, wenn es allzu glatt wird. Für Hochtouren kommt man um die Steigeisen unterm Bergschuh nicht herum. Wer ausserhalb der gesicherten Wege unterwegs ist, für den ist ein Lawinenrucksack obligatorisch. Und auf keinen Fall sollte man alleine die gesicherten Bereiche verlassen.

Zu bedenken ist auch, dass im Winter die Tage kürzer und die Wege anstrengender sind. Man braucht für einen Aufstieg mehr Kraft und Zeit als im Sommer. Bergab sind tiefere Trittstufen und “Stolpersteine” oft von Schnee bedeckt, so dass man sich hier mehr auf den Weg konzentrieren sollte.

Vorbereitung:

Wetterbericht ansehen und sich über das aktuelle Bergwetter bei den Wetterstationen vor Ort informieren:
unser Tipp für die Wettervorhersage: die Seiten des Deutschen Alpenvereins

Erster Eindruck die Webcams in die Skigebiete

Ausrüstung für Winterwandern:

Bei der Bekleidung gilt zu beachten, dass es zwar kalt werden kann, man aber durch die körperliche Anstrengung ins Schwitzen kommt. Der sogenannte Zwiebellook ist hier ratsam.

Was tun, wenn dann doch was passiert?

Alpines Notsignal: 6x pro Minute optisches oder akustisches Zeichen
Verständigung mit der Flugrettung: erhobene Arme: Y = Yes ich brauche Hilfe
ein Arm erhoben, einer gesenkt: ich brauche keine Hilfe
Bergrettung Deutschland Notruf: 140
Europaweiter Notruf:112

Um sicher in den Bergen unterwegs zu sein für Schneewandern, Skitouren und Ausflüge unser Tipp:
Informieren Sie sich vorab über die aktuelle Lawinenlage:

Zum Lawinenlagebericht Bayern

Zum Lawinenlagebericht Bayern

Merken

Merken

Merken

Merken

> Lesen Sie auch Lawinenkunde und Schneeschuhwandern

Birgit M. Widmann ist mit Fotoapparat, Laptop und Notizblock für Sie unterwegs, um für Sie die schönsten Plätzchen zu erkunden. Gerne können Sie an einer der geführten Foto- oder Meditationsreisen teilhehmen. Oder Sie buchen eine Fotoreportage Ihrer Region oder ein Fotoshooting nach Ihren individuellen Vorstellungen. Kontakt über fuenfseen.de.

Merken

Lesen Sie auch

Tragen Sie sich ein in unseren Newsletter

Tragen Sie sich ein in unseren Newsletter

Möchten Sie wöchentlich über Neuigkeiten informiert werden? Dann tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen! Vielen Dank.

[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]