Bayerns Brauer solidarisieren sich mit den Bauern

von | 8 Jan 2024 | Aktuell

Bayerns Brauer solidarisieren sich mit den Protestkundgebungen der Landwirte – beginnend am 8. Januar hat der Deutsche Bauernverband zu Protesten gegen die Pläne der Bundesregierung aufgerufen, Unterstützungsleistungen für die heimische Land – und Forstwirtschaft zu streichen.

Bayerns Brauer haben Verständnis für die Position der Landwirte und zeigen sich solidarisch mit ihren Forderungen. Zur Herstellung Bayerischen Bieres setzen sie bevorzugt auf Rohstoffe aus heimischem Anbau. Die Erzeugung von Braugetreide und Hopfen erfolgt in Bayern noch weitgehend in bäuerlicher Landwirtschaft auf familiengeführten Höfen. Diese bäuerlich geprägte Landwirtschaft stellt nicht nur die Versorgung des Landes mit Nahrungsmitteln sicher. Sie leistet auch einen unverzichtbaren Beitrag zur Landschaftspflege im Freistaat.

Auf der anderen Seite aber bringt sie Wettbewerbsnachteil gegenüber ausländischen Erzeugern mit sich, die durch staatliche Förderung und/oder agroindustrielle Produktion erhebliche Kostenvorteile besitzen. Die Struktur unser er l andwirtschaftlichen Rohstofflieferanten ähnelt der der bayerischen Brauwirtschaft selbst , die zum weit überwiegenden Teil von familiengeführten, mittelständischen Traditionsbetrieben geprägt ist. Die vorgesehene Streichung von Unterstützungsleistungen zugunsten der Landwirtschaft führt zwangsläufig zu einer Verteuerung ihrer Produktionsbedingungen.

Wenn die Landwirtschaft gezwungen ist, diese Verteuerung durch höhere Preise an ihre Abnehmer weiterzugeben, erhöhen sich absehbar auch die Rohstoffkosten der verarbeitenden Wirtschaft, darunter auch der Brauwirtschaft. Sei es für Energie, für Flaschen, Etiketten, Kronkorken oder Paletten, für Rohstoffe schon bisher aufgrund schlechter Ernteergebnisse, nicht zuletzt für Personal – die heimischen Brauer leiden ohnehin unter massiv gestiegenen Kosten.

Die Anfang Dezember 2023 in Kraft getretene Mauterhöhung und die gestiegene CO2 – Bepreisung tun ein Übriges, die ohnehin angespannte wirtschaftliche Lage der Brauer weiter zu belasten. ​ Auch die Beendigung der 7%igen Mehrwertsteuerbelastung der Speisenabgabe in der Gastronomie wird sich auf den Bierabsatz und damit die wirtschaftliche Gesamtsituation der Brauereien nachteilig auswirken:

Wenn die Zahl der Gastronomiebesuche der Menschen zurückgeht, sinkt zwangsläufig auch der Bierabsatz in diesem für die Brauer wichtigen Marktsegment. Die Belastungsgrenzen der gesamten Wertschöpfungskette sind erreicht!

Jede Verteuerung der Urproduktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse führ t ab sehbar zu steigenden Kosten über die gesa m te Wertschöpfungskette hinweg bis zum Endverbraucher, der durch die Inflation der jüngeren Vergangenheit bereits erheblich an Kaufkraft eingebüßt hat. Zusätzliche, hausgemachte Teuerungen durch falsche politische Weichenstellungen sind deshalb unbedingt zu vermeiden. Bayerns Brauer solidarisieren sich deshalb mit de n Protesten der Landwirtschaft im Freistaat.

 
-Werbung-

BAYERISCHER BRAUERBUND E.V. // Private Brauereien Bayern e.V.
Dr. Lothar Ebbertz // Stefan Stang

weitere Informationen: 

BAYERISCHER BRAUERBUND E. V.
Dr. Lothar Ebbertz
Hauptgeschäftsführer
Tel: 089 / 28 66 04 -29
www.bayerisches-bier.de

besondere Museen in Bayern

besondere Museen in Bayern

Die Region um München bietet besondere Museen in Bayern. Über 1.350 kunst- und kulturhistorische Museen, Burgen und Schlösser sowie archäologische Sammlungen, Museen der Technik- und Industriegeschichte zeigen die Geschichte der Regionen. Die Landesstelle für...

heute – Eine Welt in Frieden

heute – Eine Welt in Frieden

Urlaub an den Seen und den Bergen? Genießen Sie die "Leichtigkeit des Miteinander". Wenn Sie im Biergarten am See oder auf einer Almhütte sitzen, haben Sie die Freiheit einfach zu sein. Sonne, gute Stimmung und die Natur verbinden sich zu einem harmonischem...

08.03.2023 Internationaler Frauentag – Chiemsee Alpenland

08.03.2023 Internationaler Frauentag – Chiemsee Alpenland

Am 8. März ist der „Internationale Tag der Frauen“. Ein guter Anlass, Reiseverhalten und touristische Zielgruppen der Urlaubsregion Chiemsee-Alpenland näher zu betrachten. Dass Frauen reisen – in Gruppen oder alleine – wurde in den vergangenen Jahren zu einem...

das könnte Sie auch interessieren

MET Gala Hollywood

MET Gala Hollywood

Am 6. Mai ist es wieder so weit. Zur berühmten Met-Gala steht die Modewelt Kopf. Persönlichkeiten aus der Design-Szene, Models und Hollywoodstars...

mehr lesen
immer aktuell - tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

immer aktuell - tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

jede Woche positive Inspiration für Kultur, Freizeit und Urlaub.

vielen Dank, Sie haben sich erfolgreich in unserem Newsletter eingetragen.