+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Bei der gestrigen Pressekonferenz zur größten Freizeit- und Urlaubsmesse Bayerns, der f.r.e.e. im Messegelände München, luden die Veranstalter in das ägyptische Museum in München ein. Das bietet die f.r.e.e. 2017:

Ägypten ist Partnerland der diesjährigen Messe. So war es zum ersten Mal möglich, eine museumsunabhängige Veranstaltung in der landeseigenen Atmosphäre abzuhalten. Das diesjährige Partnerland Ägypten (Halle B5, Stand 230) zeigt auf der f.re.e seine umfangreichen Reise- und Freizeitaktivitäten wie Tauchen und Kitesurfen am Roten Meer sowie Kulturangebote von Kairo über Luxor bis zum Tal der Könige. Mohamed Abdel Gabbar, Tourism Councellor in Berlin, Director of Tourism Board für Deutschland, Österreich, Schweiz und Polen stellte die neuen Kampagnen und Ziele der Tourismusdestination vor. Im letzten Jahr betrug der Rückgang deutscher Urlauber in Ägypten 35% im Vergleich zum Vorjahr. Für 2017 wünscht sich Ägypten 1.5 Mio. Besucher aus Deutschland. Dafür startete die Tourismusorganisation umfangreiche Werbekampagnen in Print, TV und Online. Auf der f.r.e.e. bietet das Land die Möglichkeit, sich über Angebote und Möglichkeiten persönlich zu informieren.

Partnerland Ägypten auf der Pressekonferenz

Der Trend der Reiseplanungen der deutschen Bevölkerung liegt beim Urlaub im eigenen Land.

Laut Statistischem Bundesamt stieg im vergangenen Jahr die Zahl der Übernachtungen aus dem Inland um drei Prozent auf über 366 Millionen.

internationale Ziele

Bei den internationalen Zielen führt Spanien vor Italien und Österreich. Darüber hinaus gaben bei einer Untersuchung der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) knapp 30 Prozent der Befragten an, in diesem Jahr mehr Geld für den Urlaub ausgeben zu wollen. Hierfür bietet die f.re.e die passende Auswahl, wie Reinhard Pfeiffer, Geschäftsführer der Messe München erläutert: „Die f.re.e überzeugt neben weltweiten Reisezielen von den bayerischen Alpen bis zum australischen Outback vor allem mit der persönlichen Beratung vor Ort. Auf diese Weise profitieren Besucher von individuellen Angeboten und Aussteller können mit ihrem Expertenwissen überzeugen.“

Die Themenbereiche auf der Messe für die Besucher:

Sechs Themenbereiche treffen auf die Vorlieben Deutscher Reisender. so findet man die Themenhallen mit den Bereichen Reisen, Caravaning & Mobile Freizeit, Wassersport, Gesundheit & Wellness, Outdoor und Fahrrad.

Caravaning & Mobile Freizeit
Zwei Hallen und somit ein Angebot wie nie zuvor an Reisemobilen, Caravans sowie Zelten und Campingzubehör. Urlaub auf dem Campingplatz in Halle B3 – Reisemobile, Caravans und Zelte samt Campingzubehör. Halle B4 ist gefüllt mit Kastenwagen und Campingbussen. Insgesamt zeigen 150 Aussteller mit rund 50 Marken circa 300 Fahrzeuge

f.r.e.e. Ahoi.

Kreuzfahrten stehen im Trend. Und das durch alle Alters- und Einkommensschichten. Mit knapp zwei Millionen deutschen Passagieren pro Jahr erleben Kreuzfahrten derzeit einen Boom. Der Ausstellungsbereich zu Kreuzfahrten beträgt in der Halle B5 rund 2.000 m². Zu den Anbietern und Reedereien, die sich auf der f.re.e präsentieren, zählen unter anderem A-Rosa (B5/543), TUI Cruises (B5/540) sowie Zughansa mit der Seabourn Cruise Line und der Holland America Line (B5/530). Außerdem geben Experten an allen fünf Messetagen auf der Hafenbühne Tipps zu Schiffstypen, möglichen Routen und Angeboten an Bord.

Wassersport

Mutig ist es, in einer Halle riesige Wasserbecken aufzubauen. Doch die Beliebtheit lässt diesen Bereich weiter wachsen. Die Aktionsfläche im Themenbereich Wassersport wird dieses Jahr um eine Seenlandschaft erweitert mit einem Wasservolumen von ca. 2.100 Badewannen; das sind über 1.200 Quadratmetern, gefüllt mit 314.000 Liter Wasser.

In zwei voneinander getrennten Seen haben Besucher die Möglichkeit, sowohl die neuesten SUP Boards als auch Kanu-Modelle direkt vor Ort zu testen. Neben kostenlosem Probepaddeln von Kanus und SUP Boards bietet die f.re.e mit Unterstützung von Bavarianwaters und dem Planke Magazin folgende Aktionen und Demonstrationen auf der Seenlandschaft:

  • SUP Paddelfit
  • SUP Yoga
  • SUP Fitness
  • SUP Polo

Wussten Sie, dass es bereits internationale Meisterschaften für Wildwasser SUP gibt? In der Seenlandschaft haben die Besucher die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Arten der Boards, Anbietern und Kursen in Bayern zu informieren.

In Halle A5 finden am Samstag, 25. Februar, das jährliche ADAC Mittelmeerskippertreffen sowie der 2. Münchner Tauchertag im Rahmen der f.re.e statt.

Fahrrad

Die Halle B6 widmet sich dem Fahrrad. Der Trend Elektromotor erobert inzwischen fast alle Bereiche des Breitensports. Sogar Mountainbikes sind mit Elektromotor zu haben. Für Kletterer und Bergerfahrene sicher eine schöne Möglichkeit, mit weniger Kraftaufwand an die gewünschten Anstiege zu kommen. Ob Bergunerfahrene sich mit dieser einfachen Art auf die Gipfel wagen sollten, … denn Bergab kommt es auf die Erfahrung und das Können an. Weitere E-Bikes und Highlights zeigen ca. 90 Aussteller mit 60 Fahrradmarken. Ein Higlight ist das  Leaos Solar, ein Carbon E-Bike mit integrierter Solarfläche zum Laden des Akkus, HNF Heisenberg, ein Modell für Stadt und Land mit eingebautem Bosch Motor. Darüber hinaus stellt der bayerische Hersteller Corratec das barrierefreie E-Power Life Bike vor.

Rahmenprogramm
Sechs Themenbühnen und Aktionsflächen wie Tauchbecken, Fahrradparcours und Kletterturm laden zum erforschen und selbst erkunden ein. Von Mittwoch bis Freitag finden außerdem Thementage statt.

  • 22.02.2017 f.r.e.e. ohne Grenzen
  • 23.02.2017 f.r.e.e. Solo – Alleinreisende und Singles
  • 24.02.2017 natürlich f.r.e.e. – nachhaltiges Reisen und Freizeitgestaltung

Prominente auf der f.r.e.e.

  • 22.02.2017 Abenteurer mit Rollstuhl Andreas Pöwl
  • 23.02.2017 Weitwanderin Christine Türmer
  • 23.02.2017 Kabarettist Hannes Ringlstetter
  • 24.02.2017 TV-Moderator Wigald Boning – eine Reise durch Deutschland mit Zelt.
  • 25.02.2017 Pasqual Rösler – mit dem SUP von München nach Wien – teils in Lederhosn

Münchner Autotage und Golftage München

Die Golftage, die bisher als gesonderte Messe im M.O.C. in München stattfanden, sind dieses Jahr vom 24.02. bis 26.02.2017 in Halle C3 zu Hause. Die Münchner Autotage, an allen f.r.e.e. Messetagen findet man in Halle C4. Alle drei Messen sind mit dem Eintritt der f.r.e.e. im Preis enthalten.
Während der Messelaufzeit ist neben dem Eingang Ost auch der Eingang Nord geöffnet und es verkehren Shuttle-Busse zwischen den beiden Eingängen.

f.r.e.e. Verlosung

Mit etwas Glück gewinnen sie einen Traumurlaub auf die Seychellen, eine E-Bike Reise entlang der Elbe, eine Zugreise nach Wien oder eine Segelkreuzfahrt vor der kroatischen Küste.

Teilnehmen und sparen am Eintritt (EUR 7,00 statt EUR 10,00) können Besucher bei der Online-Buchung – weiter

f.r.e.e.Reise- und Freizeitmesse
22.02.2017 bis 26.02.2017
täglich 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Golftage 24.02.2017 bis 26.02.2017

Veranstaltungsort

Merken

Merken

Merken

Lesen Sie auch

Pin It on Pinterest

Share This