+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Das Wiesnhendl – fällt Ihnen was auf?

Das Wiesnhendl – fällt Ihnen was auf?

Das Wiesnhendl ist eines der Standardessen auf dem Oktoberfest. Wir habens verspeist nach guter alter Sitte: mit den Fingern …. was fällt Ihnen da auf?

Ja, wir habens schon gegessen, das Wiesnhendl … ganz nach alter Wiesntradition – mit den Fingern. Da fällt uns auf was fehlt  … die typisch nach Zitrone riechenden Tüchlein  … dafür gibt es jetzt zum Wiesnhendl ein Besteck dazu. Sollte das heißen, dass wir nun das Hendl mit Messer und Gabel essen müssen? Das ist ein no go! für eingefleischte Wiesngänger.  … so ist es gut, wenn Tischnachbarn ihr Erste Hilfe Kit aus der Handtasche zücken – die Erfrischungstücher von Hipp.

Also liebe Wiesnfans – die Hendl sind preislich nobler geworden. Dafür gibt es auch jetzt ein Besteck dazu. Wer nach Wiesntradition speist, der sollte nicht vergessen, sich Reinigungstücher für den Fall der Fälle in die Tasche zu stecken. Denn sonst wirds noch teuerer – auch die Toilettenfrau möchte Ihr Trinkgeld fürs Händewaschen.

Das Rezept für zu Hause – Wiesnhendl:

Das brauchen Sie für ein echtes Wiesnhendl:

  • 1 ganzes Hendl ( am Besten ist ein Biohuhn – oder regional eingekauft bei freilaufenden..)
  • 125 g normale Butter, ca. 1 Stunde vor Verwendung aus dem Kühlschrank nehmen
  • Salz, Pfeffer, süßes und scharfes Paprikapulver
  • 1 Bund glatte Petersilie

Und so bereiten Sie Ihr Wiesnhendl zu Hause zu:

  • Ihren Ofen heizen Sie auf ca. 200 Grad auf. Am Besten ist Ober- und Unterhitze. Umluftöfen machen das Fleisch eher trocken.
  • Legen Sie das Hendl für ca. 1 Stunde vorher in eine Salzlake. Damit erreichen Sie, dass das Hendl saftig bleibt.
  • Danach trocknen Sie das Hendl mit Küchenrolle ab.
  • Mischen Sie Salz, Pfeffer und Paprikapulver zusammen und geben Sie hier die Hälfte der Butter dazu. Vermengen Sie alles gut zu einem bunten Brei.
  • Bestreichen Sie das Hendl innen und aussen mit der Gewürzmischung.
  • Die Petersilie stecken Sie mit ca. der Hälfte der Butter in das Innere vom Hendl.
  • Die Gewürze können Sie dann bis zu einer Stunde einziehen lassen.
  • Dann legen Sie das Hendl auf den Rost Ihres Ofens und lassen es von beiden Seiten knusprig braten. Bestreichen Sie das Hendl alle 10 bis 15 Minuten mit der Gewürzmischung. Zum Schluss können Sie das Hendl mit der Brust nach oben legen.
  • Fertig ist es normalerweise ca. nach 40 Minuten. Das hängt ein bischen von der Größe des Hendls ab. Sie können es testen, wenn Sie einen kleinen Schnitt mit dem Messer in die Brust machen. Hier ist das Fleisch am dicksten, und braucht am längsten, um durchgegart zu sein. Doch nicht zu früh, sonst verliert das Hendlfleisch Saft und das Fleisch wird trocken.

 

Lesen Sie auch

[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]