5. Okt 2022 | Kulturveranstalter

08.10.2022 Da sein für München

Birgit M. Widmann

München Marienplatz

Zum 17. Mal zeigen die städtischen Betriebe und Behörden beim Aktionstag „Da sein für München“ die große Vielfalt ihrer Dienstleistungen. Am kommenden Samstag, 8. Oktober, kann die Veranstaltung nach zweijähriger pandemiebedingter Unterbrechung wieder stattfinden.

Die Veranstaltungsfläche erstreckt sich über den Marienplatz hinaus in die Kaufingerstraße, die Rosenstraße bis einschließlich zum Rindermarkt. An 38 Pavillons präsentieren städtische Betriebe und Referate von 10 und 17 Uhr das nahezu komplette Dienstleistungsspektrum der Stadt München. Auch einige Vereine und Institutionen haben sich wieder angeschlossen.

 



 
Um 12.15 Uhr spricht Baureferentin Dr.-Ing. Jeanne-Marie Ehbauer ein Grußwort, gefolgt von der Eröffnungsrede durch Bürgermeisterin Katrin Habenschaden. Dabei wird die Bürgermeisterin die Bedeutung der kommunalen Daseinsvorsorge für das Großstadtleben hervorheben, insbesondere auch in Krisenzeiten. Denn die Stadt München erbringt rund um die Uhr grundlegende und unverzichtbare Serviceleistungen für alle Bürgerinnen und Bürger. Dazu gehören die Versorgung mit Trinkwasser, Strom und Gas, die ökologische Abfall- und Abwasserentsorgung oder das öffentliche Verkehrsnetz mit U-Bahn, Bus und Tram. Auch der Bau und Erhalt von Straßen, die vorbildlichen städtischen Forste, Grünanlagen, Spiel- und Sportplätze sowie die vielfältigen Erziehungs- und Bildungsangebote der städtischen Kindertagesstätten, Schulen und der Volkshochschule sind Teil der Daseinsvorsorge. Ebenso zählen die hochwertigen Dienstleistungen des städtischen Klinikums, die Altenheime des Münchenstifts oder der städtischen Friedhöfe dazu.
 
Kommunale Betriebe haben dabei stets das Gemeinwohl und die Bedürfnisse der Menschen im Auge. Sie investieren Gebühren nicht in Gewinnmargen, sondern in Qualität und in eine nachhaltige Zukunft. Beim Aktionstag „Da sein für München“ informiert beispielsweise der Abfallwirtschaftsbetrieb München über Abfallvermeidung, Mülltrennung und Recycling. Die Stadtwerke München und die städtische Forstverwaltung stellen ihre Nachhaltigkeitsprojekte vor. Neu dabei sind das Referat für Klima- und Umweltschutz sowie das Mobilitätsreferat, die beide mit wichtigen Zukunftsthemen befasst sind. So informiert das im Januar 2021 gegründete Referat für Klima- und Umweltschutz über Fördermaßnahmen, die zur Regulierung des Stadtklimas, zum Schutz vor Extremwetterereignissen und zur Reduzierung von CO2-Emissionen beitragen. Außerdem können sich Interessierte über das im Oktober neu gestartete Münchner Förderprogramm Klimaneutrale Gebäude (FKG) informieren. Das Mobilitätsreferat stellt Beiträge zur Verkehrswende in München vor, wie geplante U-Bahn-Strecken, neue Straßenbahn- und Buslinien sowie Maßnahmen zum Radwegenetzausbau. Auch die Volkshochschule, die Friedhöfe, die städtische Bestattung und der Tierpark Hellabrunn sind auf dem Aktionstag vertreten und haben, ebenso wie die Münchner Stadtentwässerung oder das Referat für Gesundheit und Umwelt, spannende Mitmachaktionen und Gewinnspiele im Programm. Die städtischen Wohnungsbaugesellschaften GEWOFAG und GWG präsentieren ihre Wohnungsbauprojekte und Mietangebote. Das Baureferat informiert unter anderem über das Schulbauprogramm, die Verlängerung der U-Bahnlinie 5 nach Pasing und die Spielplatzangebote der Stadt. Außerdem erwartet die Gäste ein vielfältiges Musikprogramm auf der Bühne am Marienplatz.
 

Das komplette Programm sowie viele weitere Informationen zum Aktionstag und zur kommunalen Daseinsvorsorge der Stadt München gibt es unter http://www.muenchen.de/daseinsvorsorge.

immer aktuell - tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

immer aktuell - tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

jede Woche positive Inspiration für Kultur, Freizeit und Urlaub.

vielen Dank, Sie haben sich erfolgreich in unserem Newsletter eingetragen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner