+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Die Hochzeit das Fest fürs Leben. Hochzeit in Bayern – so planen Sie richtig. Ein paar Tipps für Sie, damit der Ablauf Ihrer Heiratsfeier ein Fest ohne Pannen wird.

Damit der schönste Tag des Lebens auch zum positiven Erlebnis wird, sind einige wichtige Dinge schon im Vorfeld zu erledigen. Meistens heiratet man nur einmal im Leben, und dann fehlen Erfahrungen, auf was es wann ankommt. Wir haben für Sie hier die wichtigsten “Meilensteine” für Ihre Hochzeitsplanung zusammengefasst:

Suchen Sie noch einen Hochzeitsfotografen? Dann freuen wir uns, wenn wir Ihnen unser Angebot unterbreiten dürfen. Telefon 089 28 80 74 33 // email wm@fuenfseen.de

Die standesamtliche Trauung:

In Deutschland benötigen Sie für die standesamtliche Trauung:

  • Termin im Standesamt – frühzeitig anfragen!
  • Meldebescheinigung zur Vorlage beim Standesamt
  • Abstammungsurkunde
  • Nachweis über die Staatsbürgerschaft
  • falls Sie ausländische Papiere haben, eine beglaubigte Übersetzung der Dokumente
  • Personalausweis / Reisepass

Erst mit der standesamtlichen Trauung ist die Ehe rechtsgültig. Die frühere Möglichkeit des “Aufgebots” durch kirchliche Heirat wurde am  1.7.1998 aufgehoben und durch die schlichte Anmeldung zur Eheschließung ersetzt. Kirchlich alleine reicht heute nicht mehr.

Trauzeugen sind von Gesetz her nicht mehr notwendig. Doch ist es manchmal schön, wenn Sie dabei sind.

Die kirchliche Trauung:

Für die kirchliche Trauung ist das Pfarramt am Wohnsitz je nach Konfession (katholisch oder evangelisch),als erste Anlaufstelle zuständig. Wenn Sie “gemischter” Konfession sind, können Sie entscheiden, bei welcher Kirche Sie sich den Bund fürs Leben schwören und segnen lassen. Auch wenn ein zukünftiger Ehepartner aus der Kirche ausgetreten oder einer anderen Glaubensgemeinschaft angehört, ist eine kirchliche Trauung möglich. Wenn ein Partner geschieden ist, so bedarf es einer Ausnahmegenehmigung. Ob dies möglich ist, entscheidet der Pfarrer. Sprechen Sie am besten mit Ihrem zuständigen Pfarramt.

Bei einer evangelischen Trauung wird die durch das Standesamt geschlossene Ehe gesegnet, die katholische Kirche begründet den Bund der Ehe.

Nach katholischem Ablauf sollten Sie Ihre Trauung mindestens 6 Monate vor dem gewünschten Termin anmelden. 3 Monate vor dem Termin folgt dann das Traugespräch und ca. 2 Wochen vor Termin findet das abschliessende Gespräch mit allen Details zum Ablauf statt. Wenn Sie einen anderen Ort als Ihren Wohnsitz als Trauungsort wählen, auch dann ist ihr zuständiges Pfarramt der erste Anlaufpunkt. Sie erhalten dann einen Entlassungsschein ausgestellt.
planungshilfe Hochzeit

Ein paar Tipps von uns für eine reibungslose Planung Ihrer Hochzeit:

8 bis 12 Monate zuvor:

  • Datum für die Trauung festlegen
  • Gästeliste planen
  • gewünschte Hochzeitslocation aussuchen und Termin reservieren (inkl. Hotelzimmer für weitgereiste Gäste)
  • Standesamt und Kirche auswählen
  • Termin anmelden bei zuständigen Pfarramt und Standesamt
  • Musik auswählen und anfragen
  • Fotografen, Video und Brautlader anfragen
  • evtl. Rahmenprogramm (z.B. Kutschfahrt, Oldtimer,  Schifffahrt zum Kaffee) anfragen
  • Kostenkalkulation aufstellen

6 Monate vor der Hochzeit:

  • Hochzeitskleid und Anzug aussuchen – (ab Dezember gibt es spannende Hochzeitsmessen)
  • offene Optionen für Buchungen bei Dienstleistern absagen
  • vereinbarte Dienstleistungen vertraglich fixieren
  • Blumenschmuck überlegen und anfragen
  • Trauringe auswählen (vor allem, wenn Sie individuell gefertigte Exemplare wünschen)
  • Trauzeugen einladen und Termin vorplanen lassen
  • Tanzkurs für den “Ehewalzer” einplanen, falls man noch nicht tanzen kann

3 Monate vor der Hochzeit:

  • Gespräch mit Pfarrer oder Trauredner  für die Trauzeremonie
  • Garderobe für das Standesamt kaufen (es könnten noch Änderungen an der Passform notwendig sein)
  • Festlegen von Brautstrauß, Blumenschmuck, Einladungskarten, Dekoration und Suche der entsprechenden Dienstleister
  • Einladungen versenden
  • Arbeitgeber über den Termin informieren und Urlaub eintragen
  • Wunschliste für Geschenke und Geschenketisch festlegen (manche Fachgeschäfte bieten hier einen besonderen Service für einen Hochzeitstisch, an dem die Gäste dann ihr Geschenk wählen können)
  • Hochzeitsreise planen und buchen
  • Friseur, Kosmetikerin auswählen (evtl. einen Probeschnitt vor dem offiziellen Termin vereinbaren)


kartenmacherei.de - Geburtstags- & Hochzeitskarten

3 Wochen vor der Hochzeit:

  • Brautstrauß und Blumenschmuck für Kirche, Fahrzeug, Location festlegen und fest bestellen
  • Polterabend planen
  • Zusagen der Gäste mit gebuchten Arrangements vergleichen, evtl. Zimmer und Menüanzahl bei der gebuchten Location korrigieren
  • Sitzordnung im Restaurant festlegen
  • Probetermin für Hochzeitskleid und Anzug (passt alles, sind noch Änderungen notwendig)
  • Brautschuhe einkaufen
  • Hochzeitstorte bestellen
  • evtl. Ansprachen bei der Hochzeit und oder gewünschte Reden vorbereiten
  • Kostenabgleich – alle bisherigen Kosten mit den geplanten Kosten abgleichen und evtl. Ergänzungen / Streichungen durchführen
  • Hochzeitsanzeige in der Zeitung aufgeben

1 Woche vor dem Termin der Hochzeit:

  • Trauringe abholen
  • Hochzeitsschuhe einlaufen
  • genaue Anzahl der Gäste für Fest und Übernachtung an die Location weitergeben
  • Tischkarten und Sitzordnung schreiben oder Auftrag mit Grafiker oder Hochzeitsorganisator noch einmal absprechen
  • Ablauf des Tages noch einmal gedanklich durchgehen – ist an alles gedacht?
  • Vergewissern, ob alle Dienstleister alle Termine eingeplant haben

1 Tag vor dem Termin der Hochzeit:

  • Eheringe in den Anzug stecken! damit sie nicht vergessen werden
  • alle Papiere für die standesamtliche und die kirchliche Trauung festlegen
  • Kleidung vorbereiten und griffbereit legen – alles da?
  • Reisedokumente, Gepäckstücke und Flugtickets für die Hochzeitsreise packen
  • Polterabend richtig feiern!

Nach der Hochzeit:

  • die Hochzeitstreise genießen
  • mit dem Fotografen die Fotos durchsehen und eines der schönsten Bilder für die Danksagung aussuchen
  • Danksagungskarten an die Gäste versenden
  • Papiere und Dokumente auf den neuen Namen eintragen (Reisepass, Personalausweis, Einwohnermeldeamt, Führerschein, etc.)
  • Die Ehe richtig genießen!

 

Sie haben noch nicht die passende Location, für Ihr Hochzeitsfest in Bayern?

Dann lassen Sie sich von unseren Anbietern inspirieren

Fotografie – Hochzeitsfotos und Hochzeitsvideo – auch mit Drohne von oben – erhalten Sie von uns.

Fordern Sie Ihr Angebot an unter 089 28 80 74 33 oder email wm@fuenfseen.de

Merken

Merken

Merken

[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]