+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Das Osterfeuer ist germanisch-heidnischen Ursprungs. So hat dieser Brauch eine tief verwurzelte Basis. Erstes schriftliches Zeugnis gibt ein Briefwechsel zwischen dem Missionar Bonifatiuns und dem Papst Zacharias im Jahre 751.Hier beschreibt der Missionar den Brauch des “ignis Pachalis” (Passahfeuer) und frägt an, wie im Sinne der Kirche damit umzugehen sei. Das lässt vermuten, dass bis dahin die römische Kirche diesen Brauch um das Osterfeuer nicht kannte. Das erste kirchliche Osterfeuer kann in Frankreich im Jahre 750 erforscht werden. Nach Deutschland kam diese Deutung im 11. Jahrhundert.

Oft sieht man in den Osterfeuern einen Balken mit einer bekleideten Strohpuppe. Diese stellt symbolisch Judas Iskariot – den Verräter dar. In Venezuela wird dieser Brauch auch heute noch zelebriert – als Puppen verbrennt man gerne Politiker oder Persönlichkeiten, denen man nachsagt, sie sind für die Entwicklung des Landes nicht gut. Auch in Europa wandelte man die Bedeutung im 18. und 19. Jahrhundert um. Leider wurde hier das Sinnbild der Judenverfolgung mit hineininterpretiert. Ich bleibe bei der ursprünglichen, heidnischen Bedeutung – die Puppe ist Sinnbild für die Austreibung der Dunkelheit und des Winters für Wachstum und Fruchtbarkeit.

Am Osterfeuer wird auch die Osterkerze entzündet und danach als Licht Jesu in die Kirche getragen. Das Osterfeuer steht für das göttliche Licht, Ursprung alles Lebens. Auch wird es in christlichen Kreisen für das Erscheinen Jesu gedeutet.

Heidnischer Ursprung des Osterfeuers:

Feuer ist Menschen und Göttern heilig. Das auf der ganzen Welt und zu jeder Zeit. Die altrömischen Priesterinnen – die sechs Vestallinen waren beispielsweise verantwortlich dafür, dass das heilige Feuer niemals erlischt.

Es heißt, dass die Sonne am Ostersonntag beim Aufgang tanzt. Zu Sonnenaufgang tanzte man selbst, um diese besondere Sonne zu begrüßen. Bereits die Agypter verehrten das Urfeuer Sonne.

In heidnischer Zeit begrüßte man mit dem Osterfeuer das Frühjahr. Dies stand für Wachstum, gute Ernte und Fruchtbarkeit. Auf Anhöhen brannten die Feuer, brennende Räder rollten ins Tal und brennende Bögen flogen über die Felder. Man wollte das Urfeuer der Sonne auf die Erde bringen.  Im heidnischen stand die verbrennende  Strohpuppe für den sterbenden Winter und damit für das Weggehen der Dunkelheit. Das Feuer durfte nur aus einem Stein geschlagen entzündet werden.

Ostern das Datum und warum ist es nicht immer am gleichen Tag?

Ostern 2020 Feiertage:

Das Osterfest wird nach dem Mondkalender berechnet. Bestimmt wird das Datum nach dem ersten Frühlingsvollmond des Jahres. Deshalb variiert das Datum von Jahr zu Jahr.

Alle Feiertage 2020

PalmsonntagSonntag, 05.April 2020
GründonnerstagDonnerstag, 09.April 2020
KarfreitagFreitag, 10.April 2020
KarsamstagSamstag, 11.April 2020
OstersonntagSonntag, 12.April 2020
OstermontagMontag, 13.April 2020

Ostern 2021 Feiertage:

Alle Feiertage 2021

PalmsonntagSonntag, 28.März 2021
GründonnerstagDonnerstag, 01.April 2021
KarfreitagFreitag, 02.April 2021
KarsamstagSamstag, 03.April 2021
OstersonntagSonntag, 04.April 2021
OstermontagMontag, 05.April 2021

Ein beeindruckendes Osterfeuer gab es am 20. April 2019 in der Verwaltungsgemeinde Mammendorf:

Unsere Bildergalerie für Sie:

 

[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]