+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de

Hellabrunner Mühlendorf

Hellabrunner Mühlendorf

Im Hellabrunner Mühlendorf erwarten den Besucher  Gemeinschaftsstallungen für Rinder, Ziegen, Ponys, Hühner, Meerschweinchen und Kunekune – was das ist? Ein Schweinchen, dass einem den Appetit auf Schweinebraten und Co. verderben kann… denn die Kunekunes sind ganz liebevolle Ferkelchen. Eigentlich eine typisch bayerische Rasse, aber hierzulande leider ausgestorben. Im Mühlendorf sieht man deshalb australische Verwandte.

28 Tierarten warten auf die Besucher: von den Steinebacher Kampfgänsen über die Genter Bartkaninchen bis hin zum Meißner Widder findet man in den Freigehegen. In den Terrarien und Aquarien gibt es noch Berglmolch, Süßwassergarnelen, Posthornschnecke, dreichstachlige Stichlinge, Feuersalamender und Gelbbauchunken.

Insekten haben hier ihr eigenes Hotel. Fledermäuse, Spatzen und Schwalben finden wieder Einflugschneisen in die Stallungen für ihren Sommeraufenthalt und Nestbau. Eine Lehmsuhle sorgt dafür, dass genügend Nistmaterial vorhanden ist. Eine Wildbienenwiese wurde ausgesät. Diese dürfte nächstes Jahr für ihre Einwohner entsprechend gewachsen sein.

Im Dorfladen gibt es neben den typischen Waren eine Dauerausstellung zum Thema Ernährung und Biodiversität. Hier kann der Besucher testen, wie sein ökologischer Fußabdruck aussieht, nachdem er sich seinen Teller Essen zusammengestellt hat.

Lesen Sie den Bericht zur Eröffnungsfeier am 27.07.2018 >>

Lesen Sie auch

[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]