16. Apr 2016 | Blog, Aktuell, Kulturveranstalter

Skulpturen von Angelika Littwin-Pieper

Birgit M. Widmann

foto skulpuren ausstellung im valtentin musaeum

Skulpturen von Angelika Littwin-Pieper
Was heißt hier Kunst?
Sonderausstellung im Valentin-Musäum München vom 14. April 2016 – 12. Juli 2016

Angelika Littwin-Pieper wurde in Oldenburg geboren und wuchs in Cuxhafen auf. 1960 wanderte sie nach Kanada aus und besuchte dort die Kunstakademie in Toronto. 1964 kehre sie nach Deutschland zurück und besuchte in München die Akademie für graphische Kunst. Einzelausstellungen u.a. in München, Basel, Cuxhafen und Helsinki. Lothar Günther Buchheim nannte sie einen femininen George Grosz. Die Installation „Cafe Littwin“ ist in der ständigen Sammlung des Buchheim-Museums vertreten.

Weitere Infos zur Künstlerin

Kartenvorbestellung für alle Veranstaltungen:
Telefonisch unter (089) 22 32 66 oder mit einer E-Mail an info@valentin-musaeum.de

Das könnte Sie auch interessieren

immer aktuell - tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

immer aktuell - tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

jede Woche positive Inspiration für Kultur, Freizeit und Urlaub.

vielen Dank, Sie haben sich erfolgreich in unserem Newsletter eingetragen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner