Partnachklamm im Winter

Die Partnachklamm liegt im Rheintal bei Garmisch-Partenkirchen. Sie entstand durch die Auswaschungen des Partnach – einem wilden Fluss. Von Bayern zum Geotop ausgezeichnet gehört zu einem der schönsten Naturdenkmäler dieser Region.

Vom Olympiastadion in Garmisch-Partenkirchen wandern Sie ca. 20 Minuten bis zum Eingang der Klamm. Alternativ können Sie die Tour auch mit einer Kutschfahrt starten. Stege führen durch die beeindruckende Natur der teilweise bis zu 80 Meter tiefen Schlucht. Im Winter bilden Eisskulpturen beeindruckende Landschaften. Im Sommer ist die Klamm eine kühlende und beeindruckende Wanderung.  Wenn Sie nach dem Klammbesuch weiter hoch möchten, so bietet sich ein Hütteneinkehrschwung mit  Sonnenterrasse an. Zurück kann man mit der historischen Bergbahn fahren. Ein gemütlicher Abschluss, wer nicht so gerne bergab geht.




Die Partnachklamm ist seit dem Jahr 1912 touristisch erschlossen. Zuvor wurde sie als Transportmittel von Holz genutzt. Wie gefährlich dies für die Arbeiter war, zeigen die Gedenktafeln, die Sie auf dem Weg zur Klamm finden. Sie zeugen von tödlichen Arbeitsunfällen in der Klamm.#

Geführte Wanderungen:

Wir bieten Ihnen geführte Wanderungen – gerne mit Rahmenprogramm für Gruppen und Firmen.  Bitte setzen Sie sich bei Interesse mit uns in Verbindung: EMail wm@fuenfseen.de, oder telefonisch unter 089 28 80 74 33.

0/5 (0 Reviews)
Fähigkeiten

, , , , ,

Gepostet am

17. Mai 2020