+49 89 28 80 74 33 wm@fuenfseen.de
Herrsching am Ammersee

Herrsching a. Ammersee, früher ein reines Fischerdorf, verfügt über die längste Seepromenade Deutschlands. Am Seeufer zeigt sich an manchen Stellen noch der alte Flair. Bootshäuser und Fischereien prägen das Bild. Durch die verkehrsgünstige Anbindung und den S-Bahnanschluss nach München ein idealer Ausflugsort für das Wochenende, für Urlauber und Tagesausflügler. Zahlreiche Geschäfte, Cafe’s und Restaurants laden ein. Sportmöglichkeiten und Badeplätze sind vorhanden.

Wir zitieren aus “Auf Trüffeljagd im Fünfseenland”:

Die älteste Kirche Bayerns steht in Herrsching, zumindest die ältest Bekannte. Ihre Fundamente sind durch Zufall gefunden worden, als man den Friedhof erweitern wollte und auf Gräber stieß, tuffsteingesäumt….Goldfäden fand man um die Knochen, Gürtelschnallen, das kurze und das lange Schwert, einen Schidlbuckel unter den Beinen.(..) Das Design ist von daher exotisch, auf den ersten Blick scheint einem aus jeder einzelnen dieser Schnallen eine Maske entgegenzugrinsen. (..) Die Ornamentik der einzelnen Schnallen in Tierköpfen, welche die ganze Garnitur zusammenhält. Nördlich der Alpen hat sich bisher nichts Vergleichbares gefunden, eindeutig handelt es sich um Importware höchster Qualität, kurzfristig zu haben 630 bis 800. (..)

Freizeitmöglichkeiten:

  • Dampferanlegestelle
  • 8 km langer Seeuferweg
  • Kurparkschlößchen
  • Kurpark am See
  • Kirche St. Martin
  • Kirche St. Nikolaus

Lesen Sie auch

[fts_instagram instagram_id=1698902985 pics_count=6 type=user profile_wrap=no]